News RSS-Feed

08.03.2017 RVI kauft Grund und baut im neuen Mannheimer FRANKLIN-Quartier

Visualisierung (Planungsstand) MVRDV | Franklin
Das saarländische Immobilienunternehmen RVI GmbH wird im neuen Stadtquartier FRANKLIN sechs Wohnprojekte realisieren. Die Geschäftsführer Carsten Buschmann und Edina Szabó haben am 20.02.2017 den Kaufvertrag mit der MWS Projektentwicklungsgesellschaft mbH in Mannheim unterzeichnet, dem bisherigen Eigentümer der Grundstücke und des Gesamtareals. Die Fläche der erworbenen Grundstücke beträgt insgesamt 21.269 Quadratmeter. Über 500 Wohnungen entstehen, unter anderem in zwei der vier geplanten, zentral gelegenen Hochpunkte. Für deren außergewöhnliches Design zeichnet das international renommierte, niederländische Architekturbüro MVRDV verantwortlich. Die Hochpunkte sind in Form der Buchstaben H-O-M-E konzipiert und werden von Weitem sichtbar sein. RVI rechnet mit einem Gesamtaufwand von fast 170 Millionen Euro. Geplanter Baubeginn ist 2018, die Fertigstellung ist für 2025 anvisiert.

Nach 60-jähriger Nutzung als Armeegelände der US-Streitkräfte, treibt die Stadt Mannheim auf einer mit der Innenstadt vergleichbaren Fläche von über 144 Hektar nun FRANKLIN (bestehend aus den ehem. Funari Barracks, Sullivan Barracks und Benjamin Franklin Village) als eigenständiges Stadtquartier voran. Auf dem Gesamtareal werden Mehr- und Einfamilienhäuser für ca. 9.000 Einwohner realisiert. "Für die Entwicklung von FRANKLIN als neuer, innovativer und urbaner Stadtteil braucht es aufgrund der hohen Dynamik verlässliche Partner, die bereit sind, diesen ungewöhnlichen Prozess, zum Beispiel im Bereich Städtebau oder Mobilität, mitzugehen", so MWSP-Geschäftsführer Achim Judt.

Ziel ist es, ein sozial gemischtes, vielgestaltiges Wohnquartier mit guter Bildungs- und Verkehrsinfrastruktur zu entwickeln. Zum ganzheitlichen Ansatz gehören Einkaufsmöglichkeiten, eine öffentliche Tiefgarage, Hotel- und Büroflächen, Freizeitangebote, Bildungseinrichtungen und ca. 40 % Grün- und Parkanlagen. Darüber hinaus liegt ein Verkehrskonzept mit direkten Wegen in die umliegenden Viertel, zum Stadtzentrum und in die Natur vor.

"Dieser Mix und die Lage nah zur Mannheimer City spiegelt genau unser Konzept des Urbanen Wohnens wider", so RVI-Geschäftsführer Carsten Buschmann. "Wir sind stolz, in ein neues, von Diversität geprägtes Quartier zu investieren, das qualitatives Wohnen und Arbeiten mit einer guten Verkehrsanbindung sowie attraktiven Freizeitmöglichkeiten im Grünen vereint."

Auch Edina Szabó, Geschäftsführerin der RVI, ist begeistert: "Wir investieren in einen ganzheitlich durchdachten, zukunftsträchtigen und einzigartigen Lebensraum. Die Absicht der Stadt Mannheim, modernen, urbanen Wohnraum zu schaffen, trifft genau die Kernkompetenz der RVI."

Mannheim ist als Teil der Metropolregion Rhein-Neckar einer der bedeutendsten Wirtschaftsstandorte der Bundesrepublik, geprägt durch eine Reihe international führender Großkonzerne und einen breiten Mittelstand. Auch als Forschungsstandort kann die Universitätsstadt punkten und ist darüber hinaus bunt an Kultur und Lebensqualität.

FRANKLIN – FAKTEN IM DETAIL

So sieht die Stadt der Zukunft aus: Vier "HOME"-Hochpunkte für Mannheim
Die architektonische Mitte von FRANKLIN hat in mehrfacher Hinsicht Leuchtturmcharakter: Vier etwa 13-stöckige Wohngebäude sind in Form der Buchstaben H-O-M-E konzipiert. Herausstechen werden sie nicht nur durch das symbolträchtige, futuristische Design und ihre Höhe, sondern auch durch eine individuelle, strahlende Farbgebung. Die HOME-Gebäude werden Mannheims Stadtsilhouette grundlegend verändern und gleichzeitig vertikal den Wohnraum bieten, der dringend benötigt wird.

Zwei der von weitem sichtbaren Hochpunkte, das O und das M, werden von der RVI entwickelt und vom renommierten Architekturbüro MVRDV (Rotterdam/Shanghai) designt. Die zu Grunde liegende Botschaft der HOME-Türme: All die unterschiedlichen künftigen Bewohner in ihrem gemeinsamen neuen Zuhause willkommen heißen – vor allem junge Familien aus Mannheim, die gewöhnlich die Stadt verlassen, weil attraktiver Wohnraum rar ist.

Neben den in zwei Abschnitte aufgeteilten Neubauten der O- und M-Hochpunkte wird RVI vier weitere Grundstücke mit mehreren drei- bis fünfgeschossigen Wohngebäuden entwickeln. Sämtlichen Bautätigkeiten gehen umfangreiche Arbeiten voraus, bei denen die gesamte Infrastruktur und die Erschließungsstraßen neu errichtet werden.

FRANKLIN – Viertel mit Geschichte und Ambitionen

Die Herausforderung bei der Konversion der ehemaligen US-Army-Siedlung ist, das durch standardisierte Bauten geprägte Areal mit der bürgerlichen Lebensart der Stadtteile Mannheims zu verschmelzen. Das Ziel der MWS Projektentwicklungsgesellschaft mbH (Stadt Mannheim): Ein modernes, multikulturelles Viertel zu schaffen, das als planerisches und architektonisches Vorbild über die Stadtgrenzen hinaus wirkt.

Unter dem Namen "Europa-Achse" wird ein Fuß- und Radweg quer durch das Quartier führen, der die bisherige Kasernenstruktur auf dem Gelände durchbricht. Im Zentrum des Quartiers, von den vier HOME-Hochpunkten umgeben, entsteht ein öffentlicher Bau in Hügelform mit begrünter Oberfläche. Dieses weitere Architektur-Highlight bietet nicht nur einen Panoramablick auf die Umgebung, sondern es sind auch verschiedene Nutzungen (wie bspw. Tiefgarage, Ärztehaus, Drogeriemarkt, Bäckerei, Supermarkt, Restaurants) geplant. Der "Hügel" ist in der organisatorischen und wirtschaftlichen Verantwortung der PD Capital Holding GmbH. Außerdem werden die großflächig bemessenen Park-, Erholungs- und Sportflächen das Quartier charakterisieren. Darüber hinaus ist es Ziel der Stadtverwaltung, mit FRANKLIN ein Modellgebiet für nachhaltige Energie und emissionsfreie Mobilität zu entwickeln und zu vermarkten.

"FRANKLIN besticht mit Besonderheiten, die den hohen Ansprüchen künftiger Städtebewohner genügen", fasst RVI-Geschäftsführer Carsten Buschmann zusammen. "Gerade auch der Trend hin zum vertikalen und dennoch individuellen Wohnen wird in FRANKLIN auf spannende Art und Weise umgesetzt. Wir freuen uns sehr auf das Projekt und darüber, dass die MWSP uns ermöglicht, diesen neuen, herausragenden Stadtteil mit zu entwickeln."







Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!