News RSS-Feed

09.03.2017 OFB verkauft Teil des VERSO in Wiesbaden an Warburg-HIH Invest

Bild: OFB Projektentwicklung GmbH
Die OFB Projektentwicklung GmbH hat den dritten Bauteil des Büro- und Hotelkomplexes VERSO an die Warburg-HIH Invest verkauft. "Es ist uns gelungen, eine der seltenen Möglichkeiten für einen frühzeitigen Erwerb eines Büro-Neubauvorhabens in der Landeshauptstadt Hessens zu realisieren. Das Objekt befindet sich in einer sehr guten Lage und zeichnet sich durch eine flexible Raumaufteilung und damit durch ein variables Nutzungskonzept aus" sagt Hans-Joachim Lehmann, Leiter des Transaktionsmanagement Deutschland der Warburg-HIH Invest.

Der nach Wiesbadens Partnerstadt Berlin Kreuzberg benannte Bauteil A wird rund 7.600 Quadratmeter Mietfläche und 166 Tiefgaragenstellplätze aufweisen. Eine Zertifizierung nach LEED in Gold ist vorgesehen. Die Fertigstellung ist für Herbst 2018 geplant.

Das Gebäudeensemble wird an der Mainzer Straße, Ecke Gustav-Stresemann-Ring gebaut. Es besteht aus drei L-förmigen Einzelimmobilien mit jeweils bis zu sieben Obergeschossen. Im Bauteil Montreux, ebenfalls eine Partnerstadt Wiesbadens, wird Best Western zukünftig mit einem 3-Sterne Plus Hotel mit 165 Zimmern mit insgesamt 5.800 Quadratmetern Mietfläche zu finden sein. Der Gebäudeteil San Sebastian ist bereits fertig gestellt und seit Juli 2015 vollständig vermietet. Mieter sind die WIBank, Bürgschaftsbank Hessen GmbH sowie die BM H Beteiligungs-Managementgesellschaft Hessen mbH.

Die Gebäude des Quartiers VERSO umschließen einen begrünten Innenhof. Das gesamte Quartier umfasst insgesamt rund 18.000 Quadratmeter Mietfläche. Das Ensemble ist mit Hilfe von flexibel teilbaren Flächen nach den Entwürfen von Dietmar Opitz (SHP Architekten) derart konzipiert, dass die drei Immobilien sowohl von mehreren Mietern als auch von einem Hauptmieter genutzt werden können.

"Mit dem Projekt VERSO erhält Wiesbaden am Gustav-Stresemann-Ring eine entscheidende Aufwertung", so Stadtrat Detlev Bendel. "Wir freuen uns, dass nun auch der dritte und letzte Baustein im Quartier in die Realisierungsphase geht", fügt Bendel hinzu.

"Mit dem Erwerb des dritten Gebäudeteils durch die Warburg-HIH Invest hat die OFB das Quartier VERSO zu 100 % verkauft. Der attraktive Standort in der Nähe des Hauptbahnhofs der Landeshauptstadt und das hervorragende, flexible Nutzungskonzept haben zu diesem Vermarktungserfolg geführt", so Klaus Kirchberger, Vorsitzender der Geschäftsführung der OFB Projektentwicklung.





Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!