News RSS-Feed

19.06.2017 Steimker Gärten Wolfsburg: Meyer kauft Grund für 112 Wohnungen

Foto: VWI
VWI-Geschäftsführer Michael Leipelt und der Leiter Wohnimmobilien, Ulrich Sörgel, unterzeichneten kürzlich gemeinsam mit dem Lüneburger Bauunternehmer Per Carsten Meyer (Meyer Projektentwicklung GmbH) den Kaufvertrag für den Erwerb von Grundstücksflächen zur Errichtung von 112 hochwertigen Eigentumswohnungen, die im ersten Bauabschnitt der Steimker Gärten ab Herbst 2017 in Wolfsburg entstehen sollen.

„Wir freuen uns, dass wir uns in Wolfsburg als einem der interessantesten Standorte für Wohnimmobilien in Deutschland, erstmals engagieren können. Die hochattraktive Quartiersentwicklung in den Steimker Gärten ist für uns der ideale Einstieg in diesen spannenden Markt“, bekräftigte Per Carsten Meyer bei der Vorstellung des Wohnungsneubauprojekts.

„Mit der Meyer Projektentwicklung GmbH haben wir einen weiteren kompetenten Investor für unser Großprojekt Steimker Gärten gewinnen können, der schon einige markante Wohnprojekte in Norddeutschland realisiert hat. Eigentumswohnungen in attraktiver Lage mit modernen Grundrissen und entsprechenden Komfortmerkmalen sind sehr gefragt. Insofern werden die geplanten Mehrfamilienhäuser die unterschiedlichen Wohnangebote in den Steimker Gärten sinnvoll ergänzen“, sagte Michael Leipelt, VWI-Geschäftsführer.

Ausgewogener Wohnungsmix für eine breite Zielgruppe

Insgesamt plant das Immobilienunternehmen Meyer sechs moderne Mehrfamilienhäuser mit drei bzw. vier Geschossen plus Staffelgeschoss. Die Entwurfsplanung für die neuen Wohnungen zeichnet sich insbesondere durch barrierearme, großzügige und gleichzeitig effiziente Grundrisse aus. Zur Gebäudeausstattung zählen unter anderem Balkone bzw. Dachterrassen sowie Terrassen mit Gartenanteilen in den Erdgeschoss-Wohnungen. Weiterhin wird es Aufzüge in jede Etage sowie je Baufeld eine gemeinsame Tiefgarage mit ausreichend Stellflächen für alle Wohnungen geben. Aber auch die Innenräume bieten zahlreiche Komfortmerkmale wie z.B. bodentiefe Fenster, Fußbodenheizung, Netzwerkverkabelung, hochwertige Marken-Sanitärobjekte sowie Raumhöhen von mindestens 2,60m.

Die neuen Wohngebäude bestehen aus unterschiedlichen Wohnungstypen und bieten damit ein breites Angebot für potentielle Kaufinteressenten: von der Zwei-Zimmer-Wohnung mit ca. 60 m² bis hin zu großzügigen Vier-Zimmer-Familienwohnungen mit etwa 165 m². Die Mehrfamilienhäuser sind als energieeffiziente KfW 55 Häuser konzipiert. Die Planungsentwürfe stammen von q:arc Architektur | Design Jakubeit & Rapp Partner Architekten mbB aus Lüneburg & Berlin (Baufeld 5.3) sowie von MPP Meding Plan + Projekt GmbH aus Hamburg (Baufeld 5.4). Der Baustart des ersten Wohnprojekts (5.4) ist noch für das laufende Jahr 2017 geplant, das zweite Projekt (5.3) startet in 2018, sodass die ersten Wohnungen voraussichtlich im Sommer 2019 bezugsfertig sein könnten.







Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!