News RSS-Feed

03.07.2017 Friendsfactory eröffnet Workspace im Schwabinger Tor in München

Gregor Gebhardt, Vorstand der Friendsfactory AG
1.800 Quadratmeter, drei Etagen, modern, stylisch: Der Workspace-Vermieter Friendsfactory unterschrieb am 21. Juni 2017 in der Leopoldstraße 180 den Vertrag für seinen bereits elften Standort in Deutschland und nimmt damit das neue Stadtquartier „Schwabinger Tor“ in München Schwabing in sein Portfolio auf. Mit dem Ziel, das Arbeitsumfeld der Zukunft zu gestalten, bietet Friendsfactory neben der Vermietung von Büroräumen ein gezieltes Community-Management und passt damit zum Leitgedanken des neuen Stadtquartiers: „Talente.Teilen.Toleranz.“

Friendsfactory Megaprojekt

„Mit der Leopoldstraße 180 erreicht die Friendsfactory andere Sphären und setzt so neue Maßstäbe. Nicht nur das gesamte Areal passt perfekt zu uns, auch die direkte Nähe zu Schwabing. Hier werden mehr als 200 coole Mieter täglich die Zukunft gestalten“, freut sich Gregor Gebhardt, Vorstand der Friendsfactory AG. Mit dem Einzug in das „Schwabinger Tor“ eröffnet Friendsfactory seinen bereits elften Standort in Deutschland – Auf 1.800 Quadratmetern und drei Etagen bietet der Workspace-Anbieter Platz für 60 Büros und ca. 200 Mieter. Ein Café mit Loungebereich im Erdgeschoss schafft ein inspirierendes Umfeld für die Community, in dem zudem Kurzzeitarbeitsplätze angeboten werden. „Besonders möchten wir uns bei dem Eigentümer bedanken, der uns unter vielen Bewerbern ausgesucht hat“, so Gebhardt. Markus Neuper, Vermietungsleiter der Jost Hurler Unternehmensgruppe: „Ein modernes Office-Konzept wie die Friendsfactory passt perfekt zu unserem zukunftsorientierten Quartier und setzt ein weiteres Highlight, das das „Schwabinger Tor“ noch attraktiver macht.“

Schwabinger Tor meets Friendsfactory

Im angesagten Schwabing trifft die Friendsfactory auf ein völlig neues Stadtquartier, das international seinesgleichen sucht. Das innovative Lebenskonzept „Schwabinger Tor“ der Jost Hurler Gruppe wird noch 2017 fertiggestellt und umfasst neben Wohnungen und Büros auch eine Tramstation, Geschäfte, Restaurants, Ateliers und ein Hotel. Die Jost Hurler Unternehmensgruppe sieht ihr Projekt als ein Angebot für ganz München, Schwabing über die Münchner Freiheit hinaus auszudehnen und so die ganze Stadt am innovativen Konzept einer neuen Urbanität teilhaben zu lassen. Für Bewohner und Besucher soll hier gleichermaßen ein Ort der kulturellen Vielfalt entstehen sowie eine inspirierende, weltoffene und moderne Gemeinschaft.

Vom Car Sharing Angebot und einer Sharing-App, sowie gezielter Startup- und Kunstförderer – angeboten durch die Jost Hurler Gruppe – profitieren alle Mieter des neuen Stadtquartiers. Die ersten Friendsfactory-Büros im „Schwabinger Tor“ sind voraussichtlich ab November 2017 bezugsfertig. Interessierte haben allerdings die Möglichkeit, bereits vorab das Gesamtkonzept kennenzulernen und die Workspaceflächen zu besichtigen.







Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!