News RSS-Feed

01.09.2017 P&P Gruppe erwirbt Immobilienportfolio mit fünf Objekten von Accom

Quelle: Accom
Die Münchener Accom Immobilien GmbH, ein deutscher Immobilieninvestor und Dienstleister, hat das so genannte Frankenportfolio an die P&P Gruppe GmbH, einen führenden Investor und Projektentwickler aus der Metropolregion Nürnberg, veräußert. Das Portfolio besteht aus insgesamt fünf Büro- und Geschäftshäusern, wobei sich drei Objekte in Nürnberg und jeweils eins in Fürth und Bamberg befinden. Die Gewerbeimmobilien umfassen eine Gesamtfläche von rund 9.500 qm. Das Investitionsvolumen liegt knapp unter 20 Millionen Euro. Über den genauen Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.
Nahezu vollständig vermietet

"Städte wie Nürnberg profitieren vom starken deutschen Mittelstand in der Region. In diesen Städten können deutlich attraktivere Renditen erzielt werden", erklärt Alexander Faust, Geschäftsführer bei der P&P Gruppe. Selbst in wirtschaftlichen Krisenzeiten entwickeln sich die Mietmärkte in Städten wie Nürnberg deutlich stabiler als in den Top-Metropolen. "Mit der P&P Gruppe haben wir einen starken Partner gefunden, der in der Region exzellent aufgestellt ist und von den langfristigen Cashflows der Immobilien profitiert", erklärt Stefan Kalmund, Geschäftsführer bei der Accom. Die Objekte sind nahezu vollständig an Agenturen, Kanzleien, Arztpraxen, Banken, Dienstleister und Einzelhändler vermietet. Die drei Gebäude in Nürnberg befinden sich ebenso im Stadtzentrum wie die Gebäude in Fürth und Bamberg.








Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!