News RSS-Feed

04.09.2017 Invesco erwirbt europäisches Hotelportfolio für 530 Mio. Euro

Eines der Objekte: Holiday Inn in Amsterdam
Invesco Real Estate, der globale Immobilien-Investmentmanager, hat die Akquisition eines europäischen Hotelportfolios für 530 Millionen Euro abgeschlossen. Dabei handelt es sich um eine der größten Transaktionen des Jahres für institutionelle Investoren im Bereich europäische Hotelimmobilien.

Das Portfolio umfasst 13 Hotels und wurde für drei IRE-Mandate erworben: den neu aufgelegten offenen European Hotel Fund, auf den ein Portfolioanteil von 38% mit vier Hotels entfällt, ein seit vielen Jahren bestehendes britisches Einzelmandat, das 26% des Portfolios mit acht Hotels übernimmt, und ein Joint Venture in Form eines neuen Einzelmandats mit einem dänischen und einem niederländischen institutionellen Investor, welches die verbleibenden 36% des Portfolios im Rahmen eines Hotels erworben hat.

Marc Socker, Managing Director, Hotel Fund Management bei Invesco Real Estate, kommentiert: „Diese Transaktion ist ein doppelter Erfolg für Invesco. Mit diesem Deal haben wir uns ein hochwertiges Portfolio sehr erfolgreicher Hotels in zwei der stärksten europäischen Volkswirtschaften gesichert. Vor allem aber freuen wir uns, neue Investoren begrüßen zu dürfen, von denen viele durch den Erwerb dieses Portfolios erstmals im europäischen Hotelimmobiliensektor aktiv werden.

Das steigende Interesse institutioneller Investoren an Hotelimmobilien bestärkt unser Handeln; die Investoren schätzen die im Vergleich zu Gewerbeimmobilien längeren Mietlaufzeiten, geringere Volatilität und langfristigen Einnahmen und Renditen von Hotelimmobilien“, erklärt Socker.

Das 530-Millionen-Euro-Portfolio umfasst Full- und Limited-Service-Hotels in Deutschland und den Niederlanden; 85% der Portfolioobjekte befinden sich in Deutschland [Berlin, Köln, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Heidelberg und München], die übrigen 15% in Amsterdam. Das Portfolio besteht aus Mittelklassehotels in zentralen städtischen Lagen mit überzeugender Erfolgsbilanz.

Invesco hat das Portfolio von verschiedenen Fonds, verwaltet durch Tochtergesellschaften von Apollo Global Management, LLC (zusammen mit ihren konsolidierten Tochtergesellschaften „Apollo“) (NYSE:APO) erworben. Für das tägliche operative Management der Objekte wurde ein Joint Venture mit EVENT Hotels gegründet. Als etablierter und starker operativer Partner verfolgt EVENT Hotels die gleichen Interessen und einen pro-aktiven Asset Management Ansatz wie Invesco. Alle Hotels werden als Franchise-Betriebe unter Marken der InterContintental Hotels Group (IHG) wie Crowne Plaza, Holiday Inn und Holiday Inn Express geführt.

Andy Rofe, Managing Director, Invesco Real Estate, kommentiert: „Dank unseres spezialisierten Teams von Hotelexperten bauen wir unsere Hotel-Investmentplattform kontinuierlich weiter aus. In den vergangenen zwei Jahren haben wir zwei geschlossene Hotelfonds erfolgreich abgewickelt und für unsere Investmentfonds und Einzelmandate Transaktionen im Gesamtwert von ca. 2 Milliarden Euro in diesem Sektor gehandelt. In diesem Jahr haben wir bereits Transaktionen im Gesamtwert von ca. 900 Millionen Euro für den neu aufgelegten Fonds und unser wachsendes Einzelmandat-Portfolio durchgeführt bzw. noch in der Pipeline. Hotelinvestments haben sich inzwischen im Mainstream etabliert, und wir freuen uns, dass das Interesse unserer wachsenden Investorenanzahl an dieser Anlageklasse unsere Einschätzung untermauert.“

Invesco Real Estate wurde von Paul Hastings und PWC, Apollo Global Management, LLC durch Eastdil Secured beraten.






Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!