News RSS-Feed

12.10.2017 Commerz Real erreicht Vollvermietung der Münchner HighLight Towers

Andreas Muschter, Vorstandsvorsitzender Commerz Real | Highlight Towers München. Fotocredit: Commerz Real
Vollvermietung meldet die Commerz Real für die Ende 2016 erworbenen HighLight Towers in München. Mieter der letzten verbliebenen 1.148 Quadratmeter von insgesamt etwa 71.600 Quadratmeter Bürofläche ist die landeseigene Verwaltungsgesellschaft Immobilien Freistaat Bayern, eine Körperschaft öffentlichen Rechts. Damit hat Commerz Real seit dem Erwerb knapp 11.400 Quadratmeter auf 10 Etagen neu vermietet. Insgesamt verfügt der Gebäudekomplex, der sich im Portfolio des offenen Immobilienfonds hausInvest befindet, über eine Mietfläche von etwa 85.500 Quadratmetern. Die internationale Immobilienberatungsgesellschaft Knight Frank hat Immobilien Freistaat Bayern beraten.

"Unsere Strategie ist es, Premium-Immobilien in Top-Lagen, sogenannte Core-Objekte, zu kaufen und dann in der Bewirtschaftung signifikanten Mehrwert für unsere Anleger zu schaffen", erläutert Andreas Muschter, Vorsitzender des Vorstands der Commerz Real. "Dies haben wir bei den HighLight Towers rasch und erfolgreich umgesetzt." Unter den 13 weiteren Büromietern sind renommierte Unternehmen wie IBM, Fujitsu und Unify.

Das im Jahr 2004 errichtete und nach dem internationalen Nachhaltigkeitsstandard LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) in Gold zertifizierte Gebäudeensemble besteht aus einem 7-geschossigen Meliá INNSIDE Hotel, einem 5-geschossigen Bürogebäude sowie zwei prägnanten 33- bzw. 28-geschossigen Bürotürmen und befindet sich zentral in der Parkstadt Schwabing. Mit 126 Metern bzw. 113 Metern ist es das zweithöchste Bürogebäude Münchens.







Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!