News RSS-Feed

09.07.2019 AEW erwirbt Mixed-Use Re-Development mit Wohnfokus in Barcelona

Fotocredit: AEW
AEW gibt den Erwerb eines gemischt genutzten Re-Developments mit Wohnschwerpunkt auf der Via Augusta 59 in Barcelonas Stadtteil Sarrià-Sant Gervasi von EuroStone, einer spanischen Investment-Gesellschaft, die sich auf Wohnimmobilien spezialisiert hat, bekannt. Das Objekt wurde im Rahmen eines Forward Purchase für ein von AEW gemanagtes Einzelmandat einer deutschen Pensionskasse erworben. Via Augusta 59 stellt die erste Wohninvestition von AEW in Spanien dar.

Das Gebäude liegt zentral im gehobenen Stadtviertel Sarrià-Sant Gervasi, lediglich 500m enfernt von der Hauptverkehrsader Avenida Diagonal und direkt über der Metrostation Gràcia. Die ca. 11.500m² große Liegenschaft wird innerhalb der nächsten zwei Jahre vom Verkäufer EuroStone saniert und vorrangig der Wohnnutzung zugeführt. Nach Fertigstellung wird das Gebäude 91 Wohn- und bis zu drei Einzelhandelseinheiten auf neun Etagen mit rund 120 PKW- und 26 Motorradstellplätzen umfassen.

AEW investiert seit mehr als 20 Jahren in Wohnimmobilien und verwaltet derzeit den hierauf spezialisierten Fonds RESIDYS. Diese Nutzungsklasse macht rund 8% des gesamten europäischen Immobilienportfolios der AEW aus, welches rund 32 Milliarden Euro umfasst. Insbesondere dieser Investment-Ansatz wird sowohl durch das fundierte Fachwissen der lokalen AEW-Teams, als auch durch detaillierte Analysen der wichtigsten demografischen Trends gestützt.

Carsten Czarnetzki, Country Head Spanien bei AEW, sagt: „AEW’s erste Wohntransaktion in Spanien wird ein hochwertiges Gebäude im Herzen von Barcelona sein und spiegelt das Wachstum und die Ambitionen der spanischen Plattform wider. Seit Eröffnung der Niederlassung in Madrid im Jahr 2017 konnten wir erfolgreich für unsere Kunden Immobilien unterschiedlicher Asset-Klassen in Spanien akquirieren und verzeichnen ein anhaltend starkes investorenseitiges Interesse am spanischen Markt.“

Lars-Henning Pylla, Fund Manager des Separate Account bei AEW, fügt hinzu: „Der Wohnungsmarkt in Barcelona und insbesondere dieses Re-Development erfüllen unser übergeordnetes Ziel, in zentrale und begehrte Lagen zu investieren, die von langfristig positiven Fundamentaldaten getragen werden. Nach geplanter Fertigstellung und Aufmietung soll das Objekt von einer kontinuierlichen Wertsteigerung und einem schwankungsarmen Cash-Flow profitieren.“

AEW wurde von BNP Paribas Real Estate und Cuatrecasas beraten. Die Verkäuferseite wurde von TC Gabinete Inmobiliario und Pedrosa Lagos beraten.







Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!