News RSS-Feed

05.08.2014 alstria mit starkem Vermietungsergebnis – Jahresprognose bestätigt

Die alstria office REIT-AG, der führende deutsche Büroimmobilien-REIT, veröffentlicht das Ergebnis der ersten sechs Monate des Jahres 2014. In den ersten sechs Monaten des Jahres 2014 erwirtschaftete alstria einen Umsatz von EUR 51,5 Mio. Ursächlich für den leichten Rückgang um 1,3% im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum waren der Verkauf von Immobilien und der geplante Auslauf von Mietverträgen. Das operative Ergebnis (FFO) der ersten sechs Monate 2014 erreichte EUR 24,5 Mio. und liegt exakt im Rahmen der Gesamtjahresplanung. Das operative Ergebnis je Aktie lag bei EUR 0,31 (EUR 0,32 im ersten Halbjahr 2013). alstrias Nettoergebnis wurde von nicht-zahlungswirksamen Bewertungseffekten auf Finanzderivate belastet und belief sich in den ersten sechs Monaten 2014 auf EUR 6,8 Mio.

Starke Bilanz
Zum 30. Juni 2014 lag das von alstria als Finanzinvestition gehaltene Immobilienvermögen bei EUR 1.640 Mio. und stieg damit leicht um 0,5% verglichen mit dem 31. Dezember 2013. Der leichte Anstieg reflektiert einerseits Investitionen in das Immobilienportfolio (EUR 16,5 Mio.) und anderseits den Verkauf von zwei Objekten (EUR 9,2 Mio.). Im ersten Halbjahr 2014 sank alstrias bilanzielles Eigenkapital um 3,5% auf EUR 814,4 Mio. Dies reflektiert die Dividendenzahlung an die Aktionäre im zweiten Quartal und die positive Ergebnisentwicklung im ersten Halbjahr 2014. alstrias REIT-Eigenkapitalquote lag per 30. Juni 2014 bei 48,8%, der Netto-Verschuldungsgrad (Netto-LTV) belief sich zum Berichtsstichtag auf 52,0%.

Gutes Vermietungsergebnis
In den ersten sechs Monaten des Jahres 2014 hat alstria eine Fläche von 21.700 m² neu vermietet und Verträge für Mietflächen im Umfang von 25.400 m² verlängert, wobei die Vermietungsdynamik im zweiten Quartal deutlich anzog. Die EPRA-Leerstandsquote lag bei 9,1% und reflektiert den Verkauf voll vermieteter Immobilien und den Auslauf eines Mietvertrags mit der Deutschen Rentenversicherung Bund (ca. 21.000 qm) in Berlin.

Prognose für das Gesamtjahr bestätigt
„Im ersten Halbjahr 2014 entwickelte sich alstria entsprechend der Prognose, die wir dem Markt gegeben haben", sagte Olivier Elamine, Vorstandsvorsitzender von alstria. „Wir sehen nach wie vor eine hohe Nachfrage nach Büroflächen in Deutschland und nutzen diese Situation stetig, um unseren Vermietungserfolg weiter zu steigern.”


Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!