News RSS-Feed

19.08.2014 Prologis startet Entwicklungsprojekte über 81.300 m² im zweiten Quartal

Prologis, Inc., weltweiter Marktführer in der Industrieimmobilien-Branche, hat seine Geschäftsentwicklung in Europa im zweiten Quartal bekanntgegeben. Das Unternehmen beendete das Quartal vielversprechend mit einer Vermietungsquote von 92,6 Prozent, einer Steigerung um 30 Basispunkte gegenüber dem Vorquartal. Prologis Europe vermietete Logistikflächen über 820.000 Quadratmeter aus seinem insgesamt 13,7 Millionen Quadratmeter umfassenden Immobilienportfolio. Zentrale Nachfragetreiber bleiben die Umstrukturierung von Lieferketten, Handel und die verstärkte Nachfrage von E-Commerce-Kunden.

Neuvermietungen im zweiten Quartal sind zum Beispiel:

• 26.500 Quadratmeter im Prologis Park Budapest-Sziget, Ungarn, an DB Schenker
• 20.600 Quadratmeter im Prologis Park Breslau V, Polen, an Hi Logistics
• 11.000 Quadratmeter in Schiphol-Rijk, Amsterdam, an Jabil Global Services Netherlands

In Deutschland hat Prologis für zwei Distributionsanlagen neue mittel- bis langfristige Mietverträge in Herten und Weilerswist abgeschlossen. Diese Verträge umfassen insgesamt 22.000 Quadratmeter – inklusive Büroflächen.

„Seit dem zweiten Quartal verzeichnen wir eine vermehrte Nachfrage in unserer Branche“, sagt Moritz Heißenberg, Vice President Leasing Prologis Germany. „Besonders viele Anfragen hatten wir in der Rhein-Ruhr-Region. Viele Unternehmen setzen im zunehmenden Wettbewerb auf eine Umstrukturierung ihrer Lieferketten. Eine große Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Logistikflächen besteht aber auch weiterhin seitens des Handels und des E-Commerce. Aufgrund des weitreichenden Portfolios in Top-Lagen ist Prologis flexibel und kann die Bedürfnisse der Kunden daher innerhalb kurzer Zeit befriedigen.“

Das effektive Nettomietwachstum setzte sich im zweiten Quartal in Märkten mit hoher Vermietungsquote fort, insbesondere in Großbritannien und Nordeuropa.

Start von Entwicklungsprojekten und Akquisitionen

In allen europäischen Märkten bleiben moderne Distributionsflächen der Klasse A Mangelware. Im zweiten Quartal fiel bei Prologis Europe der Startschuss für sechs Entwicklungsprojekte (fünf spekulativ, eins Build-to-Suit, also nach Kundenanforderung) mit einer Gesamtfläche von 81.300 Quadratmetern. Unter anderem zählen dazu folgende Projekte:

• 29.900 Quadratmeter spekulative Fläche im Prologis Park Prag Flughafen, Distribution Center 1
• 23.700 Quadratmeter spekulative Fläche im Prologis Park Bratislava, Distribution Center 7B/C (zu 40 Prozent vorvermietet)
• 9.200 Quadratmeter spekulative Fläche im Prologis Park Heathrow, Distribution Center 6
• 7.500 Quadratmeter Build-to-Suit Logistikanlage für DB Schenker im Prologis Park Budapest-Sziget, Distribution Center 6.

Im zweiten Quartal erwarb Prologis Europe zudem drei Logistikanlagen mit insgesamt 73.740 Quadratmetern Fläche in den Niederlanden, Frankreich und Großbritannien.

Verkäufe

Prologis veräußerte eine Anlage in Frankreich mit einer Gesamtfläche von 3.100 Quadratmetern und zirka 16 Hektar nicht strategische Grundstücksflächen in Großbritannien und Frankreich.

„Gestützt durch eine wachsende Zuversicht setzen die Mietmärkte ihre Erholung fort, wenn auch in unterschiedlichem Maße“, sagt Thomas Karmann, Senior Vice President, Regional Director Northern Europe. „Mit diesen besseren Rahmenbedingungen haben die Entwicklungsaktivitäten in ausgewählten Märkten zugenommen und wir erleben im fünften Quartal in Folge einen Abwärtstrend der Cap Rates.“


Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!