News RSS-Feed

05.10.2017 B&B HOTELS zum Most Wanted Investment Partner gekürt

Max C. Luscher, Geschäftsführer der B&B HOTELS
Eindrucksvoller Beleg für ein ebenso erfolgreiches wie nachhaltiges Geschäftsmodell in der internationalen Hospitality-Industry. Nach 2013 und 2016 können sich die B&B HOTELS auch im Jahr 2017 als erste Adresse für Investoren bezeichnen, die sich in der Hotellerie engagieren möchten. Zum dritten Mal kürte die TREUGAST Solutions Group am Donnerstag die B&B HOTELS auf der EXPO REAL in München mit dem „Most Wanted Investment Partner Award“. Mit der renommierten Auszeichnung wird alljährlich die Hotelgesellschaft in Deutschland mit dem werthaltigsten Kapazitätszuwachs im abgelaufenen Geschäftsjahr gewürdigt. Die in der internationalen Hotellerie einzigartige Auszeichnung berücksichtigt neben der Rankingnote der operativen und bilanziellen Leistung auch die unternehmerische Strategie und Arbeitsweise.

Max C. Luscher, Geschäftsführer der B&B HOTELS: „Die erneute Auszeichnung als „Most Wanted Investment Partner“ durch die TREUGAST Solution Group ist für unsere Gesellschaft weit mehr als die erneute Bestätigung unserer Strategie. Mit dem Award wird auch das Engagement honoriert, mit dem sich unsere Investoren bei B&B HOTELS engagieren. Darüber hinaus wird eine Erfolgsgeschichte gewürdigt, die in ihrer Entwicklung ihresgleichen sucht: Ende 2015 gehörten bundesweit 81 Hotels in unser Portfolio, heute firmieren bereits 96 Hotels in ganz Deutschland unter unserem Logo. Und damit nicht genug: Noch im laufenden Jahr werden sieben weitere B&B Hotels ihre Türen öffnen, unter anderem an den Standorten Berlin, Dortmund, Fulda, Magdeburg, München und Weimar. Die Nachhaltigkeit unserer Strategie wird zudem durch die Planung unseres Development-Teams deutlich: gegenwärtig sind mehr als 30 neue Hotelprojekte in der Planung, kurz vor der Baugenehmigung oder bereits in Bau“, so Max C. Luscher.

Auch für die zukünftige Expansion ist das Team um den B&B HOTELS Geschäftsführer auf der Suche nach geeigneten Standorten: „Wir interessieren uns für Städte in Deutschlands von Berlin bis Münster, von München bis Flensburg. Darüber hinaus werden wir unser Engagement in Österreich und der Schweiz sowie weiteren europäischen Ländern vorantreiben. Zudem kommen auch Mixed-Use-Projekte für uns mit unseren Partnern aus dem Bereich Retail in Frage, wie etwa bei unserer Neueröffnung vom B&B Hotel Halle an der Saale. Unser Hotelkonzept spricht sowohl Geschäftsreisende als auch Privatpersonen an, die zu einem günstigen Preis ein hochstandardisiertes, gutes Hotelprodukt erwarten.“

Im kommenden Jahr 2018 werden B&B Hotels in der Schweiz und Österreich eröffnen, in Belgien, Brasilien, Portugal sind bereits die ersten Projekte geplant. Gemeinsames Expansionsziel der Hotelgruppe ist es, weltweit bis 2020 das Hotelportfolio auf 600 Häuser zu erweitern, einem Gesamtzuwachs von insgesamt 200 Hotels.

Im Zuge der Awardverleihung auf der EXPO Real dankt Max C. Luscher allen B&B HOTELS Mitarbeitern für die Arbeit der letzten Monate sowie allen strategischen Partnern, die das Wachstum ermöglicht und unterstützt haben.






Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!