News RSS-Feed

24.06.2019 Neugründung: 5QRE – Start-up mit über 50 Jahren Branchenerfahrung

Die Gründungsmitglieder der Five Quarters Real Estate | 5QRE.
Die Immobilienbranche bekommt eine neue Adresse: Peret Bergmann, Georg zu Stolberg und Erik Beets haben eine Immobilien-Investmentgesellschaft für institutionelle Anleger gegründet. Ihr Name: Five Quarters Real Estate | 5QRE. Ihr Ansatz: Partnerschaft durch Digitaltechnik.

Die Immobilien-Branche kennt Beets, zu Stolberg und Bergmann seit vielen Jahren in leitenden Funktionen verschiedener Immobilien-Investmentgesellschaften. Unbekannt sind aber auch die anderen Namen im Team von Five Quarters Real Estate nicht: Strategischer Partner der Aktiengesellschaft ist ein Hamburger Unternehmen mit hohem Renommee im Immobilienbereich. Außerdem konnten für den Aufsichtsrat die ausgewiesenen Branchengrößen Claudia Meier, Peter Forster und Arwed Fischer gewonnen werden.

Heute tritt Five Quarters Real Estate erstmals im Markt auf. Aber braucht der europäische Markt wirklich eine weitere Immobilien-Investmentgesellschaft? „Ja“, sagt Mitgründer Bergmann. „Allerdings nur, wenn man einen neuen Weg einschlägt. Aus unserer gemeinsamen Erfahrung kennen wir die Bedürfnisse und Anforderungen von institutionellen Anlegern. Aber auch ihre Unannehmlichkeiten. Wir treten an, um diese Unannehmlichkeiten zu meistern.“ Der Ansatz von Five Quarters Real Estate beruht auf der umfangreichen Nutzung digitaler Analyse-, Prognose- und Reporting-Tools, die auch die Kunden zur Verfügung gestellt bekommen. „Dadurch können sich unsere Anleger jederzeit über alle aktuellen Entwicklungen in ihrem Portfolio informieren und auf Augenhöhe mit uns über die anstehenden Entscheidungen diskutieren. So verstehen wir echte Partnerschaft!“, ergänzt Erik Beets.

Eine weitere Besonderheit: Die Five Quarters Real Estate AG hat bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) einen Erlaubnisantrag für eine externe AIF-Kapitalverwaltungsgesellschaft gemäß §§ 20, 22 KAGB gestellt. „So werden wir unseren institutionellen Anlegern die höchste regulatorische Sicherheit bieten“, erklärt Georg zu Stolberg den Schritt.

Der Fokus von Five Quarters Real Estate liegt auf privaten und gewerblichen Off-Market-Projekten mit hohem Nutzwert und langfristig stabilem Cashflow. Aber auch auf Opportunitäten. Insbesondere Gebäude mit mehrschichtigen Nutzungsmöglichkeiten sind für das Start-up interessant: von Wohnen über Arbeiten bis Einkaufen und Reisen.

Ihr außergewöhnliches Geschäftsmodell verdichten Bergmann, zu Stolberg und Beets in einem außergewöhnlichen Namen: Five Quarters Real Estate. Was es mit dem Namen auf sich hat, verraten die drei gerne – aber nur im persönlichen Gespräch.







Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!