News RSS-Feed

21.05.2014 Start des Gesundheitszentrums Dresden-Klotzsche

Das künftige Gesundheitszentrum an der Königsbrücker Landstraße wird bereits gebaut. Direkt an der Haltestelle Arkonastraße entsteht ein modernes und helles Gebäude in ansprechender Architektur und mit ca. 4.300 Quadratmetern vermietbarer Fläche. Soeben fand unter der schon teilweise vorhandenen Bodenplatte in der ca. 2.600 Quadratmeter großen, beeindruckenden Baugrube die Grundsteinlegung statt, bei der traditionsgemäß auch eine Zeitkapsel eingemauert wurde. Mit der Bündelung von Ärzten, Therapeuten und passenden Gewerbetreibenden in voraussichtlich 26 Praxen und Geschäften wird sich das medizinische Angebot im Dresdner Norden verbessern. Die ersten Mieter des „Gesundheitszentrums Dresden-Klotzsche“ werden bei planmäßigem Bauverlauf bereits Anfang 2015 einziehen können.

Bei der heutigen Grundsteinlegung in Gegenwart vieler zukünftiger Mieter und zahlreicher Gäste freute sich Stefan Voges, Geschäftsführer des Leipziger Bauträgers, der GZDK Projekt GmbH: „Im Gesundheitszentrum Dresden-Klotzsche werden ambulante und stationäre Leistungen miteinander vernetzt. Hier wird bald eine Vielzahl ambulanter Leistungen angeboten. Kurze Wege bei Diagnose und Therapie und der schnelle Zugang zu modernster Medizintechnik dienen den künftigen Patientinnen und Patienten und erleichtern auch Ärzten die Arbeit. Auch ein Saal für ambulante Operationen ist in Planung.“

Der Allgemeinarzt Dr. Norbert K. Missel aus der Gemeinschaftspraxis Dr. Müller/Dr. Missel, einer der Initiatoren des Projektes und künftig Mieter, ergänzt: „Wir freuen uns, mit unserer Praxis dort einziehen zu können und unseren Patienten so kurze Wege zu ermöglichen. Das Vorhaben ermutigt zudem auch Fachärzte zur Ansiedlung, die bisher im Dresdner Norden fehlen.“

Der größte Teil der Gesamtfläche ist in der Tat bereits vermietet. Die Patienten im Dresdner Norden können an der Haltestelle Arkonastraße künftig ein großes Spektrum von medizinischer Versorgung unter einem Dach finden: Allgemeinmedizin/Naturheilverfahren, Innere Medizin/Rheumatologie, Gynäkologie, Radiologie, Zahnmedizin, Implantologie, Physiotherapie, Logopädie, Hebammenpraxis sowie Apotheke, Orthopädie- und Rehatechnik, Hörgeräteakustik, Pflegedienst. Mit weiteren Interessenten laufen derzeit Mietvertragsverhandungen.


Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!