News RSS-Feed

23.05.2014 Bauarbeiten am Wohnprojekt Nymphenburger 124 laufen auf Hochtouren

Die Bauarbeiten am Münchner Wohnprojekt Nymphenburger 124 der Bayerischen Hausbau laufen auf Hochtouren. Zuletzt wurde die elegante Natursteinfassade fertiggestellt, die Arbeiten in den Außenanlagen haben begonnen und als nächstes wird das Gerüst entfernt. Auch im Innern schreitet der Ausbau zügig voran. Im Herbst 2014 werden die Wohnungen bezugsfertig sein. Einen realistischen Eindruck vom Gebäude und der exklusiven Innenausstattung erhalten Interessierte schon jetzt in der neuen Musterwohnung.

Das vom Architekturbüro sai entworfene Gebäude in der Nymphenburger Straße 124, zwischen Nymphenburger Straße, Hedwig- und Alfonsstraße, beherbergt auf rund 6.200 m² Geschossfläche insgesamt 54 Wohn-einheiten im gehobenen Segment. Ab sofort können Interessenten sich in der neu eingerichteten Musterwohnung eine Vorstellung vom künftigen Wohnambiente machen. Hier haben sie die Möglichkeit, in Ruhe durch die Räume zu gehen, den Blick auf die Nymphenburger Straße zu genießen und die Innenausstattung genau in Augenschein zu nehmen. Die Musterwohnung ist ab dem 23. Mai 2014 täglich von 15:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

Bei der Planung von Nymphenburger 124 wurde viel Wert darauf gelegt, den Bewohnern Freiflächen zur Entspannung zu bieten. Nahezu alle Wohnungen verfügen deshalb über Terrassen, Balkone oder Dachterrassen. Ein Garten mit Spielbereich für Kinder ergänzt diesen Ansatz. Im respektvollen Umgang mit der Geschichte enthält die Neubebauung Natursteinelemente in warmen Beigetönen. So fügt sich die Fassade in das Straßenbild ein und interpretiert die denkmalgeschützte Gründerzeitarchitektur der Nachbargebäude auf zeitgemäße Weise. Die Eingangsportale sind mit einer edlen Holzoberfläche sowie seitlichen Glasfeldern versehen, was den exklusiven Charakter des Ensembles unterstreicht.

Prominenter und gleichzeitig charmanter könnte ein Domizil kaum liegen. Die erstklassige Lage des Wohnobjekts bietet vielfältige Möglichkeiten. „Mit Nymphenburger 124 schaffen wir Wohnraum für gehobene Ansprüche am Schnittpunkt zwischen der urbanen Maxvorstadt und dem eleganten Stadtteil Neuhausen. Familien, Paare und Singles finden hier eine ideale Anbindung an Kultur und Natur“, so Dr. Jürgen Büllesbach, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bayerischen Hausbau.

In Anlehnung an die Geschichte
Auf dem rund 2.460 m² großen Grundstück befanden sich bis zum Zweiten Weltkrieg zwei Wohnhäuser, die aufgrund großer Kriegsschäden in den sechziger Jahren durch ein Bürogebäude ersetzt wurden. Dieses wurde nun wiederum abgerissen. Mit der neuen Wohnbebauung wird der Standort wieder seiner ursprünglichen Nutzung zugeführt.

In guter Nachbarschaft
Die zentrumsnahe Lage in der Nymphenburger Straße ist das Besondere dieses Projekts. Der beliebte Rotkreuzplatz ist rund 600 Meter entfernt und bietet eine Vielzahl an Cafés, Restaurants sowie Geschäften des täglichen und mittelfristigen Bedarfs. Auch die zahlreichen Galerien, Museen, Stadtcafés und Boutiquen der Maxvorstadt sind bequem erreichbar. Hier finden sich beispielsweise die Alte und Neue Pinakothek, die Glyptothek, die Antikensammlung, die Pinakothek der Moderne und das Museum Brandhorst. Weitere Highlights sind der nahe gelegene Hirschgarten und das Schloss Nymphenburg, die beide vielfältige Erholungs- und Freizeitmöglichkeiten bieten. Der Weg zum Marienplatz ist mit rund drei Kilometern nicht weit. Einen schnellen Anschluss zur Autobahn ermöglicht die kurze Distanz zum Mittleren Ring. Die U-Bahnstationen Rotkreuzplatz und Maillingerstraße der Linie U1 sind leicht zu Fuß erreichbar.



Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!