News RSS-Feed

23.05.2014 s&p startet Einkaufszentrum FORUM Stein auf ehemaligen Krügel-Areal

Über vier Jahre wurde das Projekt entwickelt, zwei Monate dauern die Abbrucharbeiten des leer stehenden Gebäude-Komplexes – nun kann das „FORUM Stein“ auf dem ehemaligen Krügel-Areal in der Faberstadt Stein entstehen. Mit einer Grundsteinlegung feierte die sontowski & partner group den Baubeginn für das neue Einkaufszentrum auf dem seit vielen Jahren brachliegenden innerstädtischen Grundstück. „Mit dem ,FORUM Stein‘ setzen die Verantwortlichen einen Meilenstein für die Stadtentwicklung. Das Einkaufszentrum wird das 32.000 Quadratmeter große Areal mit neuem Leben füllen und der Einkaufsstadt Stein einen neuen und wichtigen Impuls geben“, würdigte der bayerische Innenminister Joachim Herrmann das Projekt.

Mit dem „FORUM Stein“ schafft s&p bis Herbst 2015 einen attraktiven Ort zum Einkaufen und Verweilen. Insgesamt wird das Einkaufszentrum über 18.000 Quadratmeter Mietflächen verfügen, allein 14.000 Quadratmeter werden als Verkaufsflächen genutzt. „Zu Baubeginn sind bereits 70 Prozent der Flächen langfristig vermietet. Wir freuen uns aber nicht nur über den ausgezeichneten Stand in der Vermietung, sondern auch über das ausgewogene Sortiment, das hier angeboten wird“, sagte Dr. Karsten Medla, geschäftsführender Gesellschafter der sontowski & partner group. Insgesamt investiert der Erlanger Immobilienentwickler rund 60 Millionen Euro in das „FORUM Stein“.

Vielfältige Einkaufsmöglichkeiten
Vom Vollsortimenter bis zum Fachgeschäft – nach der Eröffnung erwartet die zukünftigen Kunden im „FORUM Stein“ ein abwechslungsreicher Besatz. Ein „Rewe XXL“-Lebensmittelmarkt bildet den Ankermieter des Einkaufszentrums, weitere Mieter wie ein Drogeriemarkt „Müller“ und der Elektronikspezialist „Medimax“ belegen ebenfalls große Flächen im „FORUM Stein, . Mit „AWG Mode“, „mister*lady“ und „Chisu“ ziehen mehrere Modefachgeschäfte ein. Abgerundet wird das vielfältige Sortiment durch eine „Deichmann“-Niederlassung, einen „Frisör Klier“, eine „Brothaus“-Bäckerei, eine „Apollo-Optik“-Filiale, die Metzgerei „Jacob“ und eine „Cosmo“-Filiale mit Markenprodukten rund ums Haar. Darüber hinaus laden eine ganze Reihe gastronomische Betriebe die Kunden zum Verweilen ein. Ein ebenerdig befahrbares Parkdeck hält mit 600 Stellplätzen Parkmöglichkeiten auch für den größten Ansturm bereit.

Krügel-Villa architektonisch integriert
„Das FORUM Stein ist nicht nur ein wichtiger Schritt für die Stadtentwicklung, auch architektonisch ist es in seiner Konzeption ungewöhnlich, wenn nicht sogar einzigartig“, sagt Medla bei der Grundsteinlegung. So wird das Einkaufszentrum moderne Architektur und historische Bausubstanz vereinen: Die zwischenzeitlich abgetragene Krügel-Villa wird in wesentlichen Teilen wieder aufgebaut und wird als neuer Mittelpunkt in das FORUM Stein integriert. In ihr wird künftig unter anderem die Verwaltung des neuen Einkaufszentrums ihren Sitz haben.


Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!