News RSS-Feed

13.08.2014 mfi und TH Real Estate starten Umbau der Berliner Gropius Passagen

Foto: mfi
30 neue Shops, eine verbesserte Aufenthaltsqualität, mehr Licht und Natur: Mit der Revitalisierung des größten Shopping-Centers in Berlin geben die Eigentümer eine Antwort auf gewachsene Ansprüche von Besuchern und Mietern.

TIAA Henderson Real Estate (TH Real Estate) und die mfi Management für Immobilien AG haben im Juli 2014 mit der Revitalisierung der Berliner Gropius Passagen begonnen. Das in Berlin-Neukölln gelegene und in den 90er Jahren fertiggestellte Shopping-Center wird nach den Plänen der renommierten Architektur-Teams Saguez & Partner aus Paris und Aukett und Heese aus Berlin grundlegend modernisiert.

Im ersten Schritt entsteht im Erdgeschoss des Centers zwischen den Geschäften von Peek & Cloppenburg und C&A eine neue Fashion Mall. Hier werden nach der für Herbst 2015 geplanten Fertigstellung etwa 30 neue Shops internationaler Modemarken eröffnen. Außerdem wird die Fashion Mall ein modernes Gastronomiekonzept mit großem, nach Süden gerichteten Außenbereich erhalten.

Darüber hinaus ist die Sanierung weiterer Teile des Centers mit seinen aktuell 93.500 Quadratmetern geplant. Unter anderem werden die Eingangsbereiche erneuert, die Ladenstraße durch neue Bodenbeläge sowie innovative Decken- und Lichtkonzepte modernisiert und die aktuell rund 140 Geschäfte werden künftig in neuen, individuell gestalteten Einkaufszonen untergebracht sein. Architektonische Leitlinie des Umbaus ist das Thema „Licht und Natur“.

Vorausgegangen ist eine große Kundenbefragung. „Wir haben unsere Besucher hinsichtlich ihrer Bedürfnisse und Ansprüche an ein modernes Shopping-Center interviewt und lassen die Ergebnisse nun in die Neugestaltung des Centers mit einfließen. Die Kunden wünschen sich vor allem einen Ort, an dem sie Einkauf und Erholung miteinander verbinden können. Neben einer verbesserten Qualität der Shops wollen wir daher auch das Wohlbefinden unserer Kunden im Center weiter steigern“, sagt Volker Ahlefeld, Centermanager der Gropius Passagen.

„Mit der Modernisierung richten wir die Gropius Passagen auf die aktuellen und künftigen Anforderungen an Shopping-Center aus. Hier, wie auch bei allen weiteren Objekten unseres Portfolios, sind wir darauf bedacht, die Objekte fit für die Zukunft zu machen. In diesem Standort steckt ein erhebliches Potenzial, das wir durch den Umbau heben“, sagt Stephan Austrup, Head of Retail bei TH Real Estate.

Das Gesamtprojekt im Center dauert voraussichtlich bis Ende 2016. Während dieser Zeit bleiben die Gropius Passagen zu den gewohnten Zeiten für Besucher geöffnet. Ein Großteil der Arbeiten findet für die Kunden kaum bemerkbar in speziell abgetrennten Bereichen statt.

Die Gropius Passagen gehören zu einem Gemeinschaftsunternehmen, das von TH Real Estate und mfi Management für Immobilien AG betreut wird.



Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!