News RSS-Feed

19.08.2014 ECE startet Refurbishment und Neustrukturierung des Rosengårdcentret

Das bislang größte Refurbishment in der Geschichte des Rosengårdcentret in Odense beginnt. Das zweitgrößte Shopping-Center Dänemarks und gleichzeitig wichtigstes Einkaufsziel auf der Insel Fünen wurde 1971 eröffnet und bietet derzeit auf einer Mietfläche von rund 100.000 qm über 160 Shops. Durch die Umstrukturierung der ehemaligen Mietfläche eines Kvickly-Hypermarkets entstehen auf 10.000 qm jetzt 32 neue Shops mit dem Schwerpunkt internationale Mode. Das Investitionsvolumen beträgt über 16 Millionen Euro.

Im März 2013 kaufte der ECE European Prime Shopping Centre Fund das Rosengårdcentret und besiegelte damit seinen Markteintritt in Skandinavien. ATP Real Estate übernahm im November 2013 25% der Anteile. Von Anfang an war es der Wunsch der neuen Besitzer, in eine Neustrukturierung und Modernisierung des Shopping-Centers zu investieren. Nachdem im Dezember 2013 die Baugenehmigung erteilt wurde, beginnen jetzt die Bauarbeiten. Sie sollen im März 2015 abgeschlossen sein.

Die verschiedenen Abschnitte des Centers sind in Farbzonen unter-teilt. Zur Neustrukturierung des Shopping-Centers gehört die Schaffung einer neuen „violetten Zone” – ein Bereich, dessen Schwer-punkt auf internationaler Mode liegt. Die umfangreiche Modernisierung umfasst darüber hinaus eine funktionale Neuorganisation der Mall, eine Anpassung der Deckenhöhen, den Einbau von Dachfenstern und ein völlig neues Designkonzept.

Auch die anderen Bereiche des Shopping-Centers werden modernisiert. Das maßgeschneiderte Konzept sieht dabei eine Anpassung an die örtlichen Gegebenheiten vor. Dies beinhaltet zum Beispiel gestaltete Wände, die an die Märchen von Hans Christian Andersen angelehnt sind, der in Odense gelebt hat. Der zentrale Platz („Rose Court“) soll künftig der Treffpunkt in Form eines natürlichen Marktplatzes werden. Große Säulen werden optisch in riesige Bäume verwandelt, deren Äste bis an die Decke ragen. Zusätzlich geben echte Bäume und Holzbänke dem Besucher das Gefühl, sich in einem Garten zu befinden.
Der Wunsch der Kunden nach weiteren internationalen Modelabels im Center ist groß.

„Es haben sich schon einige neue Namen für eine Anmietung entschieden. Noch gibt es aber Platz für weitere spannende neue Konzepte“, so Christian Wulff, Vermietungsmanager des Rosengårdcentret. „Wir profitieren von der Erfahrung und den Beziehungen der ECE zu internationalen Unternehmen sowie vom Know-How des dänischen Teams vor Ort. Wir sind überzeugt, dass das vergrößerte Angebot Besucher von ganz Fünen anlocken wird“, so Wulff.


Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!