News RSS-Feed

17.11.2015 MOMENI und Stadt Köln holen Spitzenarchitektur an den Rudolfplatz

Quelle: MOMENI Gruppe / Caruso St John
In dem von der MOMENI Gruppe und der Stadt Köln gemeinsam ausgelobten Gutachterverfahren hat sich das namhafte Londoner Architekturbüro Caruso St John mit seinem Entwurf gegen ein hochkarätiges Teilnehmerfeld durchgesetzt. Die Architekten sind bekannt für ihre filigrane und zugleich ausdrucksstarke Architektur, die sich insbesondere auch stets sensibel in ein historisches Umfeld einfügt. So realisiert Caruso St John u. a. gerade den Neubau der Bremer Landesbank direkt vis-à-vis des Doms in der als UNESCO-Weltkulturerbe geschützten Bremer Innenstadt.

Nach den Plänen von Caruso St John soll nun in bester Kölner Innenstadtlage, am Rudolfplatz, ein städtisches, gemischtes Büro- und Geschäftshaus entstehen, welches im Erdgeschoss auch Laden- und Gastronomieflächen bieten wird und sich im Maßstab in die Umgebung gekonnt einfügt. Für die Fassade, die sich farblich an die Hahnentorburg anlehnen wird, ist im Wesentlichen eine helle Mauerwerksstruktur auf einem Sockelbereich aus Basalt vorgesehen.

„Der Siegerentwurf zeichnet sich aus durch die hervorragende Kombination der an diesem herausragenden Ort gebotenen Rücksichtnahme auf die benachbarte Hahnentorburg mit der notwendigen Prägnanz (um der Hahnenstraße am Rudolfplatz einen markanten Bezugspunkt zu geben)", sagt Franz-Josef Höing, Stadtplanungsdezernent der Stadt Köln.

Insgesamt hat der Wettbewerb mit einem hochkarätigen Teilnehmerfeld (darunter Carsten Roth, gmp – Architekten von Gerkan, Marg und Partner, msm Meyer Schmitz-Morkramer, Schilling Architekten und Hadi Teherani), ein sehr interessantes Spektrum hochwertiger Entwürfe hervorgebracht. Eine öffentliche Ausstellung aller Arbeiten des Gutachterverfahrens ist für Ende 2015 geplant.

Die in Hamburg ansässige und bundesweit tätige MOMENI Gruppe hatte das städtebaulich bedeutende Areal im Herzen der Kölner Innenstadt gemeinsam mit einem Beteiligungsunternehmen der Privatbank Ellwanger & Geiger Ende 2014 erworben. Das Investmentvolumen bei Fertigstellung wird ca. 120 Millionen Euro betragen.

„Wir freuen uns sehr, dass die Entscheidung für Caruso St John von der Stadt Köln, den Ratsfraktionen und uns einstimmig getroffen wurde. So ein deutliches Ergebnis ist bei solchen Verfahren alles andere als selbstverständlich und spiegelt die sehr gute Zusammenarbeit zwischen der Stadt Köln und MOMENI wider“, sagt Andreas Gladisch, Geschäftsführer der MOMENI Immobilien Holding GmbH.


Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!