News RSS-Feed

18.02.2016 BUWOG füllt Projektpipeline mit Zukauf in Wien weiter auf

Bild BUWOG Group
Die Projektpipeline der BUWOG für Wien ist zu Beginn des Kalenderjahres 2016 so gut gefüllt wie nie. Jüngster Zukauf ist eine Liegenschaft mit 3.700 m² Grundstücksfläche in der Pfeiffergasse im 15. Bezirk, auf der rund 200 Wohnungen entstehen werden. Die Zahl der in Bau oder Planung befindlichen Wohnungen in den Wiener BUWOG-Projekten steigt damit auf mehr als 3.800, das kumulierte Gesamtinvestitionsvolumen beträgt rund 956 Mio. Euro.

„Wir konnten uns trotz eines sehr begrenzten Angebots eine Reihe äußerst attraktiver Liegenschaften sichern“, erklärt BUWOG-Geschäftsführer Andreas Holler. „Für uns steht dabei aber nicht im Vordergrund, möglichst viele Entwicklungsprojekte zu akquirieren, sondern wir orientieren uns bei der Standortsuche an hohen Qualitätsmaßstäben; insbesondere hochwertige öffentliche Verkehrsanbindung und gute Infrastruktur sind für uns unverzichtbar.“

Zu den wichtigsten aktuellen BUWOG-Projekten zählen neben der Pfeiffergasse das Southgate (1230, 242 Wohnungen), Otterweg (1230, 120 Wohnungen), Rivus - Wohnen am Liesingbach (1230, 131 Wohnungen), Meischlgasse (1230, 182 Wohnungen), Töllergasse (1230, 98 Wohnungen) sowie als Aushängeschild im Bereich Luxuswohnungen das Projekt Pfarrwiesengasse in Döbling (85 Wohnungen).

Besonders erfolgreich entwickelten sich zuletzt die beiden BUWOG-Projekte am Hauptbahnhof, SKYTOWER und SKY6 mit insgesamt 172 Wohnungen. Beide Projekte sind bereits lange vor Fertigstellung großteils verkauft: „Wir können hier mit einem außergewöhnlichen Projekt an einem perfekten Standort punkten und damit auch entsprechend attraktive Renditen erzielen“, resümiert Holler.




Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!