News RSS-Feed

29.09.2016 Richtfest der Münchner Grund für Holiday Inn Express in Berlin Mitte

Foto: © Münchner Grund
Im historischen Zentrum Berlins wurde heute in Anwesenheit von Senatsbaudirektorin Regula Lüscher, Carsten Spallek, Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Wirtschaft, Bauen und Ordnung von Berlin-Mitte und Christian Berger, Geschäftsführer der Münchner Grund Immobilien Bauträger GmbH feierlich der Richtkranz für den Bau des neuen Hotels Holiday Inn Express gehoben.

Bis Frühjahr 2017 errichtet die Münchner Grund Immobilien Bauträger GmbH – eine Tochtergesellschaft der UBM Development AG – ein achtstöckiges Holiday Inn Express. Der Hotelbau unweit des Alexanderplatz in der Klosterstraße neben der Botschaft der Niederlande und den Berliner Wasserbetrieben wird 185 Gästezimmer und eine Tiefgarage mit 13 Stellplätzen bieten. Die erstmalige Umsetzung der neuen Generation „4 Design Guidelines“ von IHG wird dem Neubau zusätzliche Attraktivität verleihen.

Regula Lüscher, Senatsbaudirektorin bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, sagte: „Berlin ist attraktiv und zieht Menschen aus aller Welt an. Die Bevölkerungszahlen steigen kontinuierlich und die Besucherzahlen tun es auch. Das ist gut für Berlin. Wir haben noch ausreichend Flächen für neue Wohnungen und Hotels – auch im Zentrum der Stadt. Das Holiday Inn Express mit seiner Lage in direkter Nähe zur Spree ist der beste Beweis dafür. Ich wünsche dem Hotel und seinen zukünftigen Gästen alles Gute.“

Carsten Spallek, Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Wirtschaft, Bauen und Ordnung von Berlin-Mitte, äußerte sich erfreut zum Fortschritt des Neubaus: „Das neue Hotel wird wieder frisches Leben in diesen historisch bedeutsamen Teil Berlins bringen. Ins 12. Jahrhundert, in die Anfangstage unserer Stadt, datieren Archäologen hier gefundene Überreste. Wenn das Hotel zu Beginn des kommenden Jahres also seine Türen öffnen wird, bietet es den Besuchern Berlins eine neue attraktive Logis-Adresse in höchst attraktiver Lage.“

Im Einklang mit dem Denkmalschutz schließt der Neubau harmonisch ab
Das Holiday Inn Express-Hotel entsteht als winkelförmiger Neubau mit 8 oberirdischen Geschossen auf dem 1.117 qm großen Eckgrundstück Klosterstraße 48/Stralauer Straße 46-47. Die im Erdgeschoss entlang der Stralauer Straße führende Arkade schafft eine harmonische Verbindung zur benachbarten, metrisch gleichen Arkade des Gebäudes der Berliner Wasserbetriebe. Das neue Hotel schließt unter Beachtung von Bebauungsplan und Vorgaben des Denkmalamtes eine unansehnliche Baulücke in Berlins Mitte.

Christian Berger, Geschäftsführer der Münchner Grund Immobilien Bauträger GmbH, berichtete: „Wir lieben Hotels und entwickeln sie dementsprechend gern! Mit dem HIEX Klosterstraße zeigen wir, dass auch Neubauprojekte ästhetisch in ein historisches Umfeld eingefügt werden können. Unter Beachtung des unterirdisch verlaufenden U-Bahntunnels wurde eine maßgeschneiderte Lösung für den Standort gefunden. Wir haben unser baufachliches Können unter Beweis gestellt und können mit Stolz feststellen, dass wir alle Hürden ohne Zeitverlust überwinden konnten, so dass wir das Gebäude pünktlich fertigstellen werden.“






Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!