News RSS-Feed

02.03.2017 Richtfest für das erste Hyatt Place Hotel in Deutschland

Bild: Architekten Reichel + Stauth, Cube Visualisierung
Gateway Gardens … der neue Frankfurter Stadtteil. Hier feierte heute die Feuring Gruppe gemeinsam mit Union Investment und der ARGE, bestehend aus der Bilfinger Hochbau GmbH und der Karl Gemünden GmbH, in der De-Saint-Exupéry-Straße 4 das Richtfest für das neue Hyatt Place Frankfurt Airport. Die Fertigstellung des ersten Hauses dieser Marke in Deutschland ist für das erste Quartal 2018 geplant.

Der markante Neubau liegt an der Kreuzung Bessie-Colemann-Straße und De-Saint-Exupéry-Straße, einer der wichtigsten Straßenkreuzungen innerhalb von Gateway Gardens. Das Hotel wird auf einer Fläche von rund 19.000 Quadratmetern 312 Zimmer, circa 110 Tiefgaragenplätze und zwei Shops bieten. Der Zugang zur bereits im Bau befindlichen S-Bahn Station Gateway Gardens wird direkt vor dem Hotel liegen. Damit wird eine optimale Anbindung an die Frankfurter Innenstadt und zum Flughafen gewährleistet.

Bereits im März 2016 hat Union Investment mit der Feuring Gruppe einen Kaufvertrag (Forward Purchase Agreement) geschlossen, um das Hotel nach Fertigstellung für den Offenen Immobilien-Publikumsfonds UniImmo: Global zu erwerben. Die Feuring Gruppe wird das Hotel als Pächterin für die nächsten 30 Jahre unter der Marke Hyatt Place betreiben.

Matthias Lowin, Geschäftsführer der Feuring Gruppe, eröffnete die Feierlichkeiten. Danach überbrachte Oliver Schwebel, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Frankfurt, Grußworte der Stadt Frankfurt am Main. Nach weiteren Ansprachen von Benno Geruschkat, Geschäftsführer von Hyatt Services GmbH in Deutschland, und Volker Noack, Mitglied der Geschäftsführung der Union Investment Real Estate GmbH, sprach der Polier der Bilfinger Hochbau GmbH den feierlichen Richtspruch.

„Das Hyatt Place Frankfurt Airport schafft mit seinem innovativen Raumkonzept ein Unikat am Frankfurter Flughafen. Das Hotel hilft die Angebotslücke zu schließen, die durch die in den letzten Jahren enorm gestiegenen Fluggastzahlen am Frankfurter Flughafen entstanden ist“, erläutert Matthias Lowin, Geschäftsführer von Feuring. „Unsere großen Eckzimmer bieten unseren Gästen einen tollen Ausblick in den Park von Gateway Gardens. Die lichtdurchfluteten, öffentlichen Bereiche im Erdgeschoss werden zum Eintritt in unser Haus einladen.“

Oliver Schwebel von der Wirtschaftsförderung Frankfurt: „Wir freuen uns sehr, dass unser neues Business – Quartier Gateway Gardens der Standort des ersten Hyatt Place Hotels in Deutschland wird. Diese Bereicherung des Hotelangebots in Frankfurt ist nicht zuletzt auf die Lage von Gateway Gardens zurückzuführen und zeigt, dass Frankfurt und die Rhein-Main-Region für gesundes Wachstum und Internationalität stehen.“

„Der neue Frankfurter Stadtteil Gateway Gardens direkt am Flughafen wächst weiter. Das Hyatt Place Hotel passt mit seinem Konzept hervorragend zu dem besonderen Flair des Quartiers in Bezug auf Erreichbarkeit, Urbanität und Internationalität“, so Stefan Bockstaller, Projektmanager Gateway Gardens bei der Fraport AG. „Ein weiterer wichtiger Aspekt, mit dem wir die Feuring Gruppe begeistern konnten, ist die in unmittelbarer Nachbarschaft im Bau befindliche S-Bahn Station, die eine direkte Verbindung zur Frankfurter Innenstadt und den Airport Terminals ermöglicht. Mit der neuen S-Bahn erreicht man in circa zwei Minuten die Terminals, in acht Minuten den Hauptbahnhof und in 15 Minuten die EZB.“

„In der Frankfurter Innenstadt halten wir bislang drei Hotels aus unserem internationalen Bestand. Zur Fertigstellung wird das neue Hyatt Place Frankfurt Airport die ideale Ergänzung für dieses lokale Portfolio sein“, sagt Volker Noack, Mitglied der Geschäftsführung der Union Investment Real Estate GmbH.

Benno Geruschkat Geschäftsführer von Hyatt Services GmbH in Deutschland: „Mit Feuring verbindet Hyatt eine langjährige und außerordentlich erfolgreiche Zusammenarbeit. Das Hyatt Place Frankfurt Airport ist nach der erfolgreichen Realisierung des Hyatt Regency in Düsseldorf nun unsere neueste gemeinsame Projektentwicklung, über die wir uns sehr freuen.“

Gateway Gardens ist mit 700.000 Quadratmetern projektierter Bruttogeschossfläche auf einem Areal von 35 Hektar eine der größten Quartiersentwicklungen in einer Airport City in Europa. Gateway Gardens erhielt als erstes Gewerbequartier das DGNB Zertifikat in Platin für seine Nachhaltigkeit. Inzwischen ist eine Vermarktungsquote von 44 Prozent erreicht.






Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!