News RSS-Feed

04.05.2017 Start für Wohnprojekt MARINA GARDENS im Hafen Offenbach

Visualisierung: studioA
Mit dem symbolischen ersten Spatenstich starteten heute in der Hafenallee 17-43 die Baumaßnahmen für ein spektakuläres Wohnprojekt am Offenbacher Mainufer. An der Hafenpromenade hinter dem Gutsche Park entstehen in Sichtweite der Europäischen Zentralbank die MARINA GARDENS. Das moderne Quartier schafft gehobenen Wohnraum und fördert das Zusammenwachsen des Frankfurter Ostends mit der Offenbacher Hafeninsel. Mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 65 Millionen Euro werden von der PRIMUS Projektentwicklungen GmbH und der VIVUM GmbH als Finanzierungspartner circa 15.000 Quadratmeter Wohnfläche errichtet.

Einhergehend mit der Revitalisierung des Hafenareals in Offenbach entstehen seit 2011 neue Flächen zur Wohnraumentwicklung, die der erhöhten Nachfrage im Großraum Frankfurt gerecht werden. Neben modernen Wohnungen entstanden bereits Räumlichkeiten für eine vierzügige Schule, eine Kita sowie ein Nahversorgungszentrum, die zur Belebung des Quartiers Hafeninsel beitragen. Mit den MARINA GARDENS werden auf einer Grundstücksfläche von 7.300 Quadratmetern 69 Eigentumswohnungen, sechs Townhouses und ein Zinshaus mit 123 Mietwohnungen realisiert. Auf dem Grundstück hinter dem Gutsche Park entstehen die Eigentumswohnungen ebenso wie die sechs Townhouses mit Wohnflächen von 50 bis 170 Quadratmeter, direktem Wasserblick und eigenen Gartenteilen im Erdgeschoss. Zudem werden in einer direkt angebundenen Tiefgarage 71 Stellplätze errichtet.

An der Südseite befindet sich das Zinshaus, in dem 123 Mietwohnungen geplant sind. In dem sechsgeschossigen Gebäude entstehen moderne Wohneinheiten, die ganz überwiegend aus kleinteiligen 1- und 2-Zimmerwohnungen mit etwa 30 bis 65 Quadratmetern bestehen. Das Angebot richtet sich insbesondere an die wachsende Zielgruppe von Single-, aber auch Pendler-Haushalten. 3- und 4-Zimmerwohnungen mit 70 bis 130 Quadratmetern ergänzen das Mietspektrum. Im Erdgeschoss des Gebäudes befinden sich Gastronomie- und Gewerbeflächen. 68 Tiefgaragenstellplätze stehen den Mietern zur Verfügung. Das Zinshaus soll während der Bauphase an einen institutionellen Investor verkauft werden.
„Mit unserem Konzept MARINA GARDENS schaffen wir einzigartigen Wohnraum in begehrter Lage am Mainufer. Mit fast 200 neuen Wohnungen tragen wir dazu bei, die angespannte Wohnsituation in der Frankfurter Metropolregion zu entschärfen“, sagt Achim Nagel, geschäftsführender Gesellschafter der PRIMUS Projektentwicklungen GmbH.

Moritz Eversmann, geschäftsführender Gesellschafter von VIVUM und Kapitalpartner des Vorhabens ergänzt: „Das breite Angebot aus verschiedenen Wohnungstypen und Gewerbeflächen stärkt die Attraktivität der Offenbacher Hafeninsel für Anwohner und Besucher. Mit diesem Konzept öffnen wir das Quartier für unterschiedliche Zielgruppen und tragen einen wesentlichen Teil zur Revitalisierung des ehemaligen Hafengeländes bei.“

Der Entwurf für die MARINA GARDENS stammt von iA ilter Architekten und BB22 Architekten und Stadtplaner aus Frankfurt. Die Fertigstellung ist zum ersten Quartal 2019 geplant. Die Vermarktung der Eigentumswohnungen hat zeitgleich zum Spatenstich begonnen.




Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!