News RSS-Feed

19.05.2017 Richtfest für 92 Reihenhäuser im Arendscarree in Berlin-Lichtenberg

Quelle: Bonava
Der Projektentwickler Bonava feiert heute Richtfest für das Wohnquartier "Arendscarree" in Alt-Hohenschönhausen. Auf einem rund 17.700 Quadratmeter großen Areal am Arendsweg 74 entstehen seit Oktober 2016 insgesamt 92 Reihenhäuser. Die ersten Familien werden noch in diesem Jahr ihr neues Zuhause beziehen können. Bis Mitte 2018 wird die Siedlung vollständig fertiggestellt sein.

"Das ‚Arendscarree' wird ein Quartier für alle Generationen. Neben unseren beliebten Reihenhäusern bieten wir auch erstmals eine kleinere Variante an, deren Grundriss auf 80 Quadratmetern Wohnfläche den unterschiedlichen Bedürfnissen von jungen Familien, Singles und Senioren angepasst werden kann. Die Nachfrage ist überwältigend: Schon jetzt sind gut 80 Prozent aller Häuser verkauft oder reserviert", sagt Bonava Projektleiter Alexander Haß.

Das Quartier umfasst insgesamt sechs verschiedene Reihenhaustypen mit unterschiedlichsten Grundrissen, jeweils drei bis fünf Zimmern und circa 80 bis 140 Quadratmetern Wohnfläche. Die Grundstücksgrößen inklusive Gartenanteil und PKW-Stellplatz variieren zwischen 113 und 262 Quadratmetern. Alle Häuser sind mit einem intelligenten Smart-Home-System ausgestattet, werden über Fernwärme beheizt und entsprechen dem förderfähigen KfW-55-Energieeffizenzstandard. Zur Ausstattung der besonders flächeneffizienten Häuser zählen zudem die Anschlüsse für einen Treppenlift, ein zweites Bad und zusätzliche Stauraum-Lösungen.

Das Quartier "Arendscarree" entsteht nach einem ganzheitlichen städtebaulichen Konzept im beliebten Stadtteil Alt-Hohenschönhausen und grenzt an ein gewachsenes Wohngebiet mit zahlreichen Einfamilienhäusern. Eine Grünanlage inmitten der Häuser bietet Platz zum Spielen und nachbarschaftliche Begegnungen. Tram-, S-Bahn und Bushaltestellen mit Verbindungen in die Berliner Innenstadt liegen ebenso wie zahlreiche Kitas, Ärzte und Supermärkte nur wenige Minuten entfernt. Direkt nebenan soll zudem eine neue Grundschule entstehen.







Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!