News RSS-Feed

17.07.2020 DC Developments feiert das Soft-Opening der Sedelhöfe Ulm

V.l.: Tim von Winning (Baubürgermeister Ulm), Christoph Röthemeyer (DC Developments), Gunter Czisch (Oberbürgermeister Ulm), Lothar Schubert (DC Developments). Fotocredit: Alexander Kaya.
Vor rund fünf Jahren begann die Geschichte der heutigen Sedelhöfe mit einer Skizze auf einer Serviette – nun, vier Jahre nach dem ersten Spatenstich, öffnete das Quartier seine Türen und wurde offiziell an die Stadt übergeben. Ulmer, Mieter, Ulms Oberbürgermeister Gunter Czisch, Baubürgermeister Tim von Winning und alle Baubeteiligten feierten gemeinsam diesen Meilenstein. Die Sedelhöfe vereinen auf insgesamt 10.400 m² großen Grundstück moderne Flächen für Einzelhandel, Gastronomie, Arztpraxen, Büros und 112 Mietwohnungen mit einem Dachpark und Blick auf das Münster sowie 700 Stellplätze. Den neuen urbanen Treffpunkt im Zentrum des Quartiers bildet der Albert-Einstein-Platz – genau dort, wo der Physiker vor mehr als 140 Jahren zur Welt kam.

In den Fußstapfen einer Ikone – Die Sedelhöfe

Wo einst das Geburtshaus von Ulms ältestem Sohn stand, rahmen heute fünf Gebäude den rund 2.000 m² großen Albert-Einstein-Platz, der auch den Bahnhof mit der Altstadt verbindet.

„Ich freue mich, dass wir die Sedelhöfe heute gemeinsam eröffnen. Die ersten Geschäfte sind seit heute offen, und auch die Büros und Wohnungen werden nun nach und nach bezogen. Jetzt ist es an uns, diesen neuen Teil der Innenstadt mit Leben zu füllen. Auch wenn wir uns sicherlich alle andere Rahmenbedingungen für den Start der Sedelhöfe gewünscht hätten: Ich bin überzeugt, dass das, was hier entstanden ist, so stark und überzeugend ist, dass es sehr schnell fester und selbstverständlicher Teil der Ulmer City sein wird“, sagt Gunter Czisch, Oberbürgermeister von Ulm. Mit der Eröffnung feierte auch die Open- Air Kunstgalerie „Sedel Gallery“ Vernissage: Als Gemeinschaftsprojekt von und für Ulm zelebriert die Ausstellung eine Symbiose aus Historie und Moderne und zeigt Aufnahmen aus dem letzten Jahrhundert, die bisher der Öffentlichkeit nicht zugänglich waren. Erstmals hatten Ulmer heute die Gelegenheit, das Quartier als neuen Teil ihrer Stadt zu erleben. Die Einzelhändler haben ab jetzt geöffnet, die Büro- und Wohnungseinheiten werden aktuell final ausgebaut.

„Ich bin voller Ehrfurcht dieses Stück Stadt – das neue Eingangstor zu Ulm – übergeben zu dürfen. Hier sollen die Menschen Wurzeln schlagen, sich in ihren neuen vier Wänden wohlfühlen, erholsame Abende in ihrem eigenen Dachgarten erleben, auf dem Albert-Einstein-Platz die Seele sedeln lassen, ein Jobzuhause finden, das inspiriert, und Einkaufswelten erfahren, die Erlebnisse schaffen und darüber hinaus, hat man hier die besten Parkplätze der Innenstadt“, sagt Lothar Schubert, geschäftsführender Gesellschafter von DC Developments.

Aktuell sind rund 60 Prozent der Einzelhandelsflächen vermietet. Das Zalando Outlet eröffnete bereits vor vier Wochen seinen deutschlandweit zehnten Store, Five Guys kommt erstmalig nach Ulm, Edeka zählt mit über 3.000 m² Mietfläche zu den Ankermietern und verbindet Digitalisierung mit Tradition. Ebenso zählen zu den Mietern die Albert Einstein Apotheke, Backfactory, die Bäckerei Emil Reimann, dm, Mizu Spa und Snipes. Internationale Unternehmen, wie die Capitell AG und KPMG werden in dem Quartier ihren neuen Unternehmenssitz habenfinden. „Vergangene Woche haben wir zudem einen Mietvertrag mit dem deutschlandweit agierenden ambulanten Pflegedienst, Schönes Leben, abgeschlossen. Sie beziehen im Haus 2 eine Fläche von über 2.000 m². Wir haben mehr Interessenten als freie Büroflächen“, erklärt Schubert. „Besonders freuen wir uns über die Nachfragenach unseren Mietwohnungen. Bereits 25 Mietverträge sind in der Post, das nach nur vier Wochen. Wir gehen aktuell davon aus, dass wir im Herbst für alle Wohnungen Mieter gefunden haben werden“, so Schubert weiter.

Die 112 Mietwohnungen haben eine Größe von 22 bis 100 m² und verfügen über ein bis drei Zimmer. „Unser Ziel ist, dass hier viele Menschen ihr Weihnachtsfest feiern und dafür gehen wir jetzt in den Endspurt. Ich bin dankbar für das Engagement von allen Beteiligten in den letzten Jahren und stolz, was wir hier gemeinsam erschaffen haben“, sagt Christoph Röthemeyer, Projektgeschäftsführer von DC Developments.






Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!