News RSS-Feed

14.07.2016 Christian Olaf Schmidt als Vertreter des AIV im Städtebaubeirat

Bildnachweis: © Angelika Stehle, Wiesbaden
Bereits am 31. Mai wählte der Architekten und Ingenieurverein Frankfurt in dessen Jahresmitgliederversammlung seine Vertreter für den Städtebaubeirat. Nun fand die erste Sitzung statt. Christian Schmidt wurde zusammen mit Martin Oster (Vorsitzender), Christiane Bergau, Gerhard Brand, Hendrick Ilcken und Manfred Wenzel für den AIV in das Gremium berufen. Der Beirat berät die Stadt Frankfurt in wichtigen städtebaulichen Fragen und bereichert so die architektonische Vielfalt in der Mainmetropole.

„Wir möchten als AIV mit Leidenschaft und Fachverstand die fachliche Diskussion für eine dauerhafte und erfolgreiche Stadtentwicklung Frankfurts weiter engagiert mitgestalten.“ betont Christian Schmidt nach seiner Wahl. Dipl.-Ing. Architekt Christian Olaf Schmidt, M.-Arch. kann als erfahrener Architekt auf profundes städtebauliches Wissen zurückgreifen, welches er bei der Bearbeitung von renommierten Projekten in Frankfurt, Berlin und auch International erworben hat. Neben seiner Leidenschaft für Architektur ist Schmidt begeisterter Fotograf, Hobby-Historiker und Naturliebhaber; er ist verheiratet und hat einen Sohn.

Seit 2010 betreibt der Fünfzigjährige Architekt zusammen mit seinem Partner Markus Plöcker erfolgreich das Büro spa. schmidtploecker architekten in Sachsenhausen mit 30 Mitarbeitern. Zu den Kunden des jungen Büros gehören unter anderem die Aurelis Real Estate, CA-Immo Deutschland, die Sparkasse oder auch Aberdeen. Für die Europäische Union wurde der Sitz des ESM in Luxemburg fertiggestellt; für den Nutzer Daimler Benz eine Produktionsstätte in Böblingen. Auch im Wohnungsbau ist das Büro für verschiedene Auftraggeber umfassend tätig.

Aktuell war spa. in Frankfurt bei der finalen Runde um die Neunutzung des Paradieshofs in Sachsenhausen dabei. Jüngste Erfolge bei Wettbewerben und Verfahren sind sowohl die Sanierung der Agentur für Arbeit in Kassel als auch der Neubau einer berufsbildenden Schule im Landkreis Offenbach. Beim aktuellen Wettbewerb um das Deutsche Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte – Bildarchiv Foto Marburg sind die Architekten mit einem Ankauf ausgezeichnet worden.

Anfang des Jahres wurde das Büro zusammen mit Werner Sobek für die gelungene energetische Sanierung der Sparkasse Dieburg in Groß-Umstadt mit dem DMK-Preis für Nachhaltigkeit der Dagmar und Matthias Krieger Stiftung ausgezeichnet.





Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!