News RSS-Feed

10.03.2017 Generationswechsel im EUROPACE-Vorstand

Thomas Heiserowski
Im Vorstand der EUROPACE AG wird ein Generationswechsel eingeleitet. Um das Führungsgremium auf die Zukunft auszurichten, schaffen mit Marco Kisperth und Thilo Wiegand zwei Vorstandsmitglieder in diesem Jahr die dafür notwendigen Voraussetzungen und verlassen den Vorstand.

„Unsere Vision für das EUROPACE der Zukunft, das immer smarter wird, so auch unerfahrenere Berater zu Profis macht und unsere Kunden befähigen wird, die Verbraucher früher in den Vermittlungsprozess einzubinden, braucht eine neue Vorstandsgeneration“, begründet Kisperth seine Ankündigung, sich zum 31. März 2017 aus dem Vorstand zurückzuziehen. „Nach mehr als 17 Jahren Baufinanzierung brauche ich eine neue Herausforderung“, so Kisperth. „Praktisch mein gesamtes bisheriges Berufsleben drehte sich um EUROPACE. Das hat mir sehr viel Spaß gemacht – aber auch viel Kraft gekostet. Daher ist jetzt der Zeitpunkt für mich gekommen, den Staffelstab weiterzugeben.“

Für Kontinuität in der Weiterentwicklung von EUROPACE steht sein Nachfolger: Thomas Heiserowski wird zum 1. April in den EUROPACE-Vorstand aufrücken. Der 36-Jährige ist seit 2005 im Unternehmen, hat seit Beginn der Entwicklung der aktuellen EUROPACE-Generation vor sieben Jahren eng mit Kisperth zusammengearbeitet und maßgeblich an der Gestaltung mitgewirkt. Auch an der Entwicklung der Vision für das EUROPACE der Zukunft war er bereits beteiligt. „Ich weiß, dass Thomas unsere Vision in die Tat umsetzen wird – besser als ich das selbst könnte. Deshalb ist es der richtige Schritt zur richtigen Zeit, jetzt die Verantwortung zu übergeben“, ist Kisperth überzeugt.

„Marcos Ankündigung, einen Generationswechsel einleiten zu wollen, traf bei mir auf einen laufenden Denkprozess. Immerhin bin ich zehn Jahre älter als er“, erklärt Thilo Wiegand. Seit 2003 beim Hypoport-Konzern, hat er nach fünf Jahren Aufbau des Maklerpools Qualitypool GmbH die letzten neun Jahre die Geschicke von EUROPACE wesentlich mitverantwortet. „Meine Mission, möglichst alle relevanten Finanzierungsvertriebe und Geschäftsbanken an unsere Plattform anzubinden, ist praktisch erfüllt“, hat Wiegand für sich erkannt. Nun gelte es, im Sinne der gemeinsam erarbeiteten Zukunftsvision auch die Führungsriege von EUROPACE auf die Zukunft auszurichten. Daher wird er im September 2017 vom Vorstand in den Aufsichtsrat wechseln. „Aber natürlich werde ich mein Netzwerk auch weiter für EUROPACE einsetzen.“

Der Vorstandsvorsitzende der Muttergesellschaft Hypoport AG und Aufsichtsratsvorsitzende der EUROPACE AG, Ronald Slabke, bedankt sich bei Kisperth und Wiegand sehr herzlich: „Nicht nur für die tolle Arbeit der letzten Jahre, sondern auch für die Größe und Weitsicht, zum richtigen Zeitpunkt den Staffelstab weiterzugeben. Gleichzeitig freue ich mich, dass wir mit Thomas Heiserowski genau den richtigen Nachfolger für Marco haben, der sowohl für Verjüngung als auch für Kontinuität steht. Er ist überall voll im Thema, brauche keine große Übergabe oder Einarbeitung. Und mit Stefan Kennerknecht hat er jemanden im Vorstand an seiner Seite, der schon gezeigt hat, dass er gut zu uns und unserer neuen Vision und Arbeitsweise passt“, ist Slabke überzeugt. Kennerknecht wird im Laufe der nächsten Monate Wiegands Aufgaben bei EUROPACE übernehmen, so dass die Weiterentwicklung der Organisation und die Kundenbeziehungen nahtlos fortgeführt werden.

„Ich freue mich, die Geschicke der EUROPACE AG aus dem Aufsichtsrat heraus zukünftig gemeinsam mit Marco und Thilo zu begleiten“, erklärt der Aufsichtsratsvorsitzende. „So geht uns ihr wichtiges Know-how nicht verloren und sie stehen uns weiter beratend zur Seite, um das EUROPACE der Zukunft noch erfolgreicher zu machen.“






Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!