News RSS-Feed

29.09.2015 Famos erhält Suchmandate für Immobilienportfolios über 100 Mio. Euro

Hans Hünnscheid, Geschäftsführer Famos Immobilien
Famos Immobilien, das Multi Family Office für Immobilieninvestitionen, hat zwei neue Suchmandate zum Aufbau von Immobilienportfolios mit einem Gesamtvolumen von 100 Mio. Euro akquiriert. Für einen Kunden sollen vor allem kleinere Objekte mit einem Volumen zwischen fünf und zwölf Millionen Euro erworben werden. Das Portfolio soll Mehrfamilienhäuser, Wohn- und Geschäftshäuser sowie Ärztehäuser in den Top Seven-Standorten umfassen. Zudem hat Famos Immobilien den Auftrag erhalten, für einen weiteren Mandanten ein Portfolio mit mittelgroßen Objekten in den Top Five-Städten aufzubauen. Dieses Portfolio soll nur Gewerbeimmobilien (Einzelhandels- und Büroobjekte) umfassen. Das erste Portfolio soll innerhalb eines Jahres aufgebaut werden, das zweite in den kommenden beiden Jahren.

Hans Hünnscheid, Geschäftsführer von Famos Immobilien, kommentiert: „Wir sind sehr erfreut, dass wir diese großen Suchmandate akquirieren konnten. Ich bin zuversichtlich, dass wir die Portfolios dank der guten Vernetzung unseres Hauses im Markt wie geplant aufbauen können.“ Bei den kleineren Objektvolumina von fünf bis zwölf Millionen Euro handelt es sich um eine Größenklasse, die nachhaltig handelbar ist. Zudem ist in diesem Segment der Preisdruck noch nicht so extrem, da viele institutionelle Investoren sich in der Regel erst Objekte ab 10 Millionen Euro in Erwägung ziehen. „Vor allem Ärztehäuser, aber auch kleinere gemischt genutzte Objekte sind unserer Meinung nach für langfristig orientierte Familienvermögen sehr geeignet.“

„Beim zweiten Portfolio bewegen wir uns in einem stark nachgefragten Segment – gerade in den Top Five“, erklärt Jochen Boudon, Leiter Investment bei Famos. „Dennoch sind wir überzeugt, dass sich auch bei den mittelgroßen Objekten Opportunitäten bieten. Eine Möglichkeit sind Off Market-Deals, die wir über unser Netzwerk erhalten“, so Boudon weiter. Weiteres Potenzial bieten Objekte mit Optimierungsbedarf. Hier besitzt Famos langjährige Erfahrung, diese Potenziale durch aktives Asset Management zu heben.

Famos hat bereits zahlreiche Objekte komplett revitalisiert, optimiert und neu positioniert, beispielsweise aktuell ein gemischt genutztes Objekt in der Straße „Am Wehrhahn“ in Düsseldorf oder das ehemalige Postamt Hühnerposten nahe des Hamburger Hauptbahnhofs.

Neben den Objekten für die beiden genannten Portfolios sucht Famos Immobilien weiterhin Core-Objekte für seine Bestandskunden. Die Immobilien sollten sich in sehr guten Lagen von A- und B-Städten befinden und Entwicklungspotentiale aufweisen.


Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!