News RSS-Feed

13.04.2016 VOLT Berlin: Bauantrag eingereicht und strategischer Partner an Bord

Bild: VOLT Berlin GmbH & Co. KG
Die VOLT Berlin GmbH & Co. KG hat für die südlich des Alexanderplatzes geplante Multibrand- und Erlebnisimmobilie VOLT Berlin zum 18. Dezember des letzten Jahres beim Bezirksamt Mitte den Bauantrag eingereicht. Noch im Mai 2015 konnte mit Felix Gädeke ein strategischer Partner an Bord geholt werden.

Das Konzept VOLT, mit einer Fläche von rund 30.000 Quadratmetern, fokussiert sich als „future urban home of brands, lifestyle, food and leisure“ auf die spontane, marken- und lifestylebewusste, aktive und erlebnisorientierte Zielgruppe. Daher beinhaltet die Retail-Entertainment-Immobilie, neben Markenwelten und Gastronomie, eine stehende Surfwelle und einen vertikalen Windtunnel sowie ein neues, auf den Standort zugeschnittenes Boutique-Hotel-Konzept.

Auch die außergewöhnliche Architektur spiegelt den Fokus auf Retail-Entertainment wieder. Den Entwurf hierfür entwickelte das Berliner Architekturbüro J. MAYER H. und Partner, das sich damit bei einem Wettbewerb der Stadt Berlin gegen die anderen Bewerber im Jahr 2015 durchsetzen konnte.

“Ich bin stolz, gemeinsam mit dem VOLT-Team einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung der Realisierung dieses einzigartigen Projekts getan zu haben. Mit VOLT wird die Hauptstadt um eine spektakuläre Attraktion reicher werden”, sagt der Berliner Gädeke und fügt hinzu: ”Es könnte keinen besseren Standort für solch ein revolutionäres Immobilienkonzept geben.”

Der Baubeginn erfolgt nach erteilter Baugenehmigung. Derzeit wird von einer Eröffnung im Herbst 2018 ausgegangen.




Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!