News RSS-Feed

13.04.2016 TRIUVA kauft Gebäudeensemble in Hamburg für 48 Mio. Euro

Bildrechte: TRIUVA
Die TRIUVA Kapitalgesellschaft mbH (TRIUVA) hat von einem durch CBRE Global Investors verwalteten Fonds ein Büroensemble in Hamburg erworben. Das Investitionsvolumen beträgt ca. 48 Millionen Euro.

Bei dem Komplex handelt es sich um vier durch eine Tiefgarage verbundene Gebäude mit einer Gesamtmietfläche von ca. 14.000 m² im Stadtteil Ottensen. In dem Objekt sind hauptsächlich Beratungsunternehmen aus der Werbe-, Kommunikations- und IT- Branche angesiedelt, was den Charakter des Viertels wiedergibt, der zuvorderst von Kreativunternehmen geprägt ist. Die im Jahr 2007 erbauten Immobilien, liegen fußläufig zum Fernbahnhof Altona und sind nahezu vollvermietet.

TRIUVA erwirbt das Objekt in eine neu gegründete Investmentkommanditgesellschaft, handelnd für ein deutsches Versorgungswerk. „Der Ankauf dieses Core-Assets in aufstrebender Lage bietet enormes Entwicklungspotential und passt hervorragend in unsere Investitionsstrategie. Durch den Erwerb in eine Investmentkommanditgesellschaft nutzen wir zudem ein vergleichsweise neues Investitionsvehikel und unterstreichen damit erneut unsere Position als Innovationsführer. Wir sind überzeugt, dass sich diese Struktur weiter neben der des klassischen Spezialfonds etablieren wird“, sagt Wenzel Hoberg, CEO der TRIUVA.

Juristisch begleitet wurde der Verkauf durch die Anwälte Hauck Schuchardt auf der Käuferseite und Jones Day auf der Verkäuferseite. Witte Projektmanagement unterstützte den Käufer bei der technischen Due Diligence, CBRE GmbH war für den Verkäufer beratend tätig. Bei der Gründung und Strukturierung der Investmentkommanditgesellschaft wurde TRIUVA von McDermott Will & Emery beraten.




Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!