News RSS-Feed

25.04.2016 TREUCON veräußert den Hamburger Platz in Berlin an Marcard Stein

Bildrechte: TREUCON
Ein privater Investor, der durch Marcard Stein in Hamburg umfassend beraten wird, hat das vor fast genau 20 Jahren von TREUCON fertiggestellte Gebäudeensemble am Hamburger Platz in Berlin-Weißensee erworben. Über den Kaufpreis für die 83 Wohnungen und 10 Gewerbeeinheiten mit 6.042 Quadratmetern Wohnfläche und 1.139 Quadratmetern Gewerbeflächen sowie 52 KfZ-Stellplätze haben die Kaufvertragsparteien Stillschweigen vereinbart.

Bei der Immobilie bzw. deren Verkäufer handelt es sich um den ersten Wohnimmobilienfonds, den TREUCON im Jahre 1994 gemeinsam mit einer städtischen Wohnungsbaugesellschaft, die später in die GESOBAU integriert worden ist, aufgelegt hat. Die markante Platzbebauung, wurde nach Planungen des Architekten Gerd Neumann in knapp zwei Jahren Bauzeit errichtet. TREUCON fungierte in der Zeit von 1996 bis zum Verkauf vor wenigen Wochen als Fonds- und Assetmanager und hat den Verkauf auch in der Transaktion begleitet. Die rechtliche Beratung des Verkäufers hatte die SKE Rechtsanwaltsgesellschaft mbH mit ihrem Managing Partner, Friedrich Spek, übernommen.




Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!