News RSS-Feed

10.05.2016 Stonehill und Pegasus Capital entwickeln Studentenresidenz in Wien

Bildrechte: Wehdorn Architekten und holobox.at
In Zusammenarbeit mit Pegasus Capital Partners entwickelt Stonehill Holdings an der Dresdner Straße in Wiens 20. Bezirk eine Studentenresidenz mit 633 Zimmern. Die Immobilie mit 26.000 m² Bruttogrundfläche und sieben Stockwerken wird die erste aktiv gemanagte und privat betriebene Studentenresidenz mit Rund-Um-Service in Österreich sein. Die Donaumetropole weist mit nahezu 200.000 Hochschülern die größte Studentenpopulation im deutschsprachigen Raum auf und übertrifft damit sogar Berlin mit seinen ca. 150.000 angehenden Akademikern. Als Betreiber konnte der aus England stammende größte private Studentenwohnheimbetreiber CRM gewonnen werden, der damit sein erstes Objekt außerhalb Großbritanniens betreiben wird.

Die Bauarbeiten haben bereits im Januar begonnen und werden rechtzeitig zum Studienbeginn im Herbst 2017 abgeschlossen sein. Das in Linz ansässige Bauunternehmen, HABAU, wird das Projekt realisieren. In der Planung wurde ein Schwerpunkt auf großflächige Gemeinschaftsräumlichkeiten im Erdgeschoss und weitere Aufenthaltsflächen auf jedem Stockwerk gelegt.

Als finanzierende Bank fungiert die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich. Stonehill wurde im Vorfeld durch Eversheds Wien vertreten, Rödl & Partner stand Pegasus beratend zur Seite.




Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!