News RSS-Feed

19.05.2016 CBRE Global Investors erwirbt IZD Tower in Wien von SIGNA

Photocredit: CBRE Global Investors
CBRE Global Investors hat im Namen koreanischer Separate-Account-Kunden den Wiener IZD Tower erworben. Der Verkauf dieses 39-stöckigen Landmark-Gebäudes gilt als größter Deal dieser Art in Österreich in den letzten zwei Jahren. Der Verkäufer ist ein von der österreichischen Investment-Gesellschaft Signa verwalteter deutscher Fonds (SIGNA Real Estate Capital Partners Development Fund 01). In Kreisen wird von einem Kaufpreis von über 230 Mio. Euro gesprochen.

Mit einem hohen Vermietungsstand von 94 Prozent und prominenten Mietern wie die Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika, Austrian Power Grid, Oracle, Santander, Borealis oder Austro Control mit einer durchschnittlichen Restmietlaufzeit (WAULT) von 10 Jahren gilt der 142 Meter hohe IZD Tower samt einem benachbarten sechsstöckigen Gebäude als eine der attraktivsten Groß-Immobilien in Wien. Mit bis zu 1.688 Quadratmetern verfügt der Turm über die größten vorhandenen Geschoßflächen in Hochhäusern in Wien, was sich bei der Gewinnung und Erhaltung von Mietern als besonders vorteilhaft erweist. Darüber hinaus profitieren die Mieter von insgesamt 1.254 Parkplätzen, wodurch das Objekt einen besonderen Wettbewerbsvorteil genießt.

Das rund 65.000 Quadratmeter große Gebäude befindet sich in der sogenannten Donau City, einem der modernsten Bürostandorte Wiens mit attraktiven internationalen Mietern. So ist zum Beispiel der European Campus der Vereinten Nationen, wo viele Regierungsbehörden (z.B. IAEO, UNIDO, CTBTO) untergebracht sind, hier angesiedelt. Der Bezirk liegt sehr günstig, mit einem Anschluss zur Auto- und U-Bahn. Das Stadtzentrum von Wien und der Flughafen sind ebenfalls rasch erreichbar.

Wien als Standort attraktiv

Katarina Horvathova, Transaction Manager bei CBRE Global Investors CEE dazu: „Als die weltweit zweitgrößte deutschsprachige Stadt bleibt Wien weiterhin eine wichtige Wirtschaftsdrehscheibe mit einer attraktiven Preis/Risiko-Prämie. Mit dem IZD Tower erhält unser Kunde ein hochqualitatives stabilisiertes Kerninvestment in einem der attraktivsten Standorte unter den internationalen Städten.“

Klaus Kortebein, Geschäftsführer für Global Key Accounts bei CBRE Global Investors, sagt: „Wir verfügen über die Expertise und globale Präsenz, die uns erlaubt, mit einer wachsenden Gruppe von Klienten zusammenzuarbeiten, die auf der Suche nach globaler Diversifikation sind. Durch diesen Investmentansatz erhalten diese Zugang zu einer größeren Anzahl an strategischen Märkten, in denen sie Kernakquisitionen tätigen und von einer breiteren Vielfalt profitieren können. Bei CBRE Global Investors finden sie genau jene Expertise, nach der sie suchen.”

Tolles Ergebnis für SIGNA

Christoph Stadlhuber, der CEO von SIGNA, ergänzt: „Es ist uns gelungen, durch modernstes Asset Management den Status des IZD Tower als erstklassiges Trophy Asset seit dessen Erwerb im Jahr 2010 zu bewahren. Dieses architektonische Wahrzeichen profitiert von einer außergewöhnlichen Mieterbindung und hat immer wieder namhafte Kunden angelockt. Mit CBRE Global Investors konnten wir beim Verkauf des IZD Towers ein tolles Ergebnis erzielen. Der Käufer war sich vom Anfang an bewusst, dass es sich beim IZD Tower um ein einzigartiges, optimal gelegenes Bürogebäude mit ausgezeichneter Infrastruktur handelt.“

Der Verkäufer wurde von CBRE und Eastdil Secured beraten. CBRE Global Investors wurde dabei von der Doralt Seist Csoklich Rechtsanwalts-Partnerschaft und Leitner & Leitner unterstützt.




Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!