News RSS-Feed

13.07.2016 AccorHotels übernimmt FRHI mit Fairmont, Raffles und Swissotel

Foto: AccorHotels
Die Aktionäre der AccorHotels-Gruppe haben auf der gestrigen Hauptversammlung des Hotelkonzerns dem Kauf der FRHI Hotels & Resorts mit den Luxushotelmarken Fairmont, Raffles und Swissotel zugestimmt. AccorHotels wird durch die Übernahme zum Marktführer im globalen Luxus-Hotelmarkt.

Sébastien Bazin, Chairman und CEO von AccorHotels, kommentiert die Übernahme wie folgt: "Heute ist ein bedeutender Tag für unser Unternehmen. Die Übernahme dieser drei renommierten Luxusmarken ist ein historischer Meilenstein für AccorHotels. Sie eröffnet uns großartige Wachstumsperspektiven, steigert unsere internationale Präsenz in unerwartete Höhen und schafft eine langfristige Wertschöpfung".

Die Details der Übernahme:

Die Hauptaktionäre der FRHI Hotels & Resorts erhalten Accor-Aktien sowie Barmittel. Insgesamt 840 Mio. US-Dollar gehen an die Qatar Investment Authority (QIA) und die saudi-arabische Kingdom Holding Company (KHC). Weiterhin werden 46,7 Mio. neue Aktien ausgegeben. QIA wird dann 10,4 Prozent und KHC 5,8 Prozent der Anteilsscheine von Accor halten. Im Gremium der Board of Directors bei den Accor Hotels werden zukünftig Ali Bouzarif und Aziz Aluthman Fakhroo von QIA und Sarmad Zok von KHC sitzen.

Insgesamt gibt es 154 Häuser der Marken Fairmont, Raffles und Swissotel, davon 40 in der Entwicklungsphase. In 34 Ländern auf fünf Kontinenten bieten die drei Brands insgesamt 56.000 Zimmer. FRHI Hotels & Resorts beschäftigen mehr als 45.000 Mitarbeiter.






Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!