News RSS-Feed

24.08.2016 BAUWERT kauft in Berlin – Projektpipeline jetzt 1,2 Mrd. Euro

Stadtquartier Box Seven in Berlin (oben) und Living Circle in Düsseldorf
Mit dem aktuellen Zukauf eines weiteren Wohnbaugrundstückes im Berliner Bezirk Wilmersdorf knackt Bauwert das Volumen seiner Projektpipeline von 1,2 Milliarden Euro. Bauwert konzentriert sich im aktuellen Markt überwiegend auf Wohnbauprojekte, die maßgeblich in Berlin umgesetzt werden.

Im Bau befinden sich derzeit 1.400 Wohnungen sowie 12.000 m² Büro- und Einzelhandelsflächen mit einem Investitionsvolumen von 700 Millionen Euro. Für weitere 620 Wohnungen in besonders gefragten Kiezlagen Berlins und einem Volumen von 300 Millionen Euro erwartet Bauwert kurzfristig die Baugenehmigungen. Darüber hinaus hat sich das Unternehmen weitere Grundstücke für zusätzliche 700 Wohnungen in und vor den Toren Berlins gesichert, um insbesondere der steigenden Nachfrage nach preiswertem Wohnraum zu entsprechen. Hier investiert Bauwert nochmals 240 Millionen Euro. Von den im Bau befindlichen Objekten sind bereits 85% verkauft.

Die größten Projekte stellen aktuell die Entwicklung eines 60.000 m² großen Stadtquartiers in Berlin-Friedrichshain mit dem Projektnamen Box Seven sowie das größte Konversionsobjekt Living Circle in Düsseldorf mit 32.500 m² Nutzfläche dar. Bauwert setzt neben den guten Innenstadtlagen auch auf die positive Entwicklung der südlichen Regionen Berlins entlang der S-Bahnlinien und hat sich dort bereits großflächig Grundstücke gesichert. „Wir werden neben unserem großen Engagement im Wohnungsbau auch noch intensiver wieder gewerbliche Entwicklungsprojekte umsetzen“ sagt Bauwert Investment-Chef Henning Hausmann. Aktuell befinden sich zwei Büroprojekte in Berlin und ein Handelsprojekt in der Fußgängerzone Kiels in der Umsetzung.




Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!