News RSS-Feed

24.08.2016 Züblin errichtet Axel-Springer-Neubau in Berlin im teamconcept

Bildnachweis: OMA
Die Ed. Züblin AG, Tochter des europäischen Baukonzerns STRABAG SE, hat von der Axel Springer SE den Auftrag für die Errichtung des Axel-Springer-Neubaus in Berlin erhalten. Züblin wird das Projekt als Generalunternehmen im teamconcept, dem Partneringverfahren des Konzerns, realisieren. Bereits für die sogenannte „Preconstruction-Phase“ ab Anfang 2015 hatte sich Züblin mit dem teamconcept in einem Qualifikationswettbewerb durchgesetzt und das Projekt seither gemeinsam mit Axel Springer, dem Architekturbüro OMA aus Rotterdam und dem Fachplanungsteam vom Vorentwurf bis zur Baugenehmigung begleitet.

Das spektakuläre Architektur-Konzept von Rem Koolhaas besticht insbesondere durch ein mehr als 30 m hohes Atrium, das sich durch das gesamte Gebäude zieht und sich zum bestehenden Verlagsgebäude von Axel Springer hin öffnen wird.

teamconcept bringt viele Vorteile

Das Partneringverfahren teamconcept zeichnet vor allem die frühe Einbindung aller Parteien aus. „Durch die frühzeitige Abstimmung und Transparenz unter verbindlichen teamconcept-Rahmenbedingungen ist es auch bei diesem anspruchsvollen Bauvorhaben gelungen, Prozesse bereits im Vorfeld zu beschleunigen und eine Vielzahl von Optimierungen umzusetzen. Zudem konnten der Beginn der Ausführungsplanung vorgezogen und Schnittstellen minimiert werden“, erklärt Thomas Birtel, Vorstandsvorsitzender der STRABAG SE. „Mit dem teamconcept setzen alle Beteiligten auf eine verlässliche Partnerschaft, die dafür sorgt, dass das Projekt einvernehmlich sowie möglichst kosten- und terminsicher aufgesetzt wird.“





Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!