News RSS-Feed

12.09.2016 DERECO kauft Geschäftshausneubau KUBUS in Aalen von FAY und Merz

Foto: FAY Projects, Architekt: merz objektbau, Aalen
Das Multi Family Office für Immobilienvermögen DERECO aus Köln hat eine Neubau-Immobilie in 1A-Lage von Aalen im Zuge des beauftragten Portfolioaufbaus für eine deutsche Unternehmerfamilie als Forward Deal erworben. Nach dem Eigentumsübergang soll die Liegenschaft vom Asset Management der DERECO verwaltet werden.

Verkäuferin ist eine Projektgesellschaft aus einem Joint Venture der FAY Projects GmbH, Mannheim, sowie der Merz Objektbau GmbH & Co. KG, Aalen.
Auf dem Areal des ehemaligen Kaufring Kaufhaus in Bestlage am Marktplatz wird bis Mitte 2017 das Einzelhandelsobjekt KUBUS mit Gastronomie- und Büroflächen neu errichtet. Durch eine Verbindung mit der Rathaustiefgarage und weitere Außenstellplätze werden ausreichende Parkmöglichkeiten geschaffen.

Der Projektentwickler konnte bereits mehrere Mieter binden und dadurch eine hohe Vorvermietungsquote erreichen. Die Gastronomiemieter Enchilada und Aposto sowie die Einzelhandelsmieter MANGO, Hallhuber, DEPOT und Rossmann konnten für das Objekt gewonnen werden. Die Stadtwerke Aalen werden die Tiefgarage betreiben. Mit weiteren Interessenten laufen bereits fortgeschrittene Verhandlungen.

Die als Asset Deal durchgeführte Transaktion umfasst ein Volumen von ca. 40 Mio. Euro.

Die Käuferseite wurde rechtlich von Taylor Wessing, Berlin und technisch von Lehmann Consult GmbH & Co. KG, Biberach, beraten. Die juristische Beratung der Verkäuferin erfolgte durch GSK Stockmann + Kollegen, Berlin.

Das Multi Family Office DERECO plant weitere Ankäufe. Hierbei stehen kennziffernstarke Städte ab 50.000 Einwohnern im Fokus. Neubauimmobilien und Bestandsliegenschaften zwischen 10-40 Mio. Euro kommen bundesweit infrage. Objekte mit einer Mischnutzung und mehreren Mietern werden grundsätzlich favorisiert. Single-Tenant Objekte hingegen entsprechen nicht der Akquisitionsstrategie. DERECO investiert sowohl in Geschäftshäuser in 1A-Lage als auch in Neubau-Quartierszentren (Neubau-Wohnanlagen mit Einzelhandelsnutzung im Erdgeschoss) in guten Stadtteillagen und Fachmarktzentren. Bürogebäude und Spezialimmobilien wie Hotel, Pflegeheime, Logistik sind für das aktuelle Portfolio nicht vorgesehen.




Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!