News RSS-Feed

18.10.2016 Credit Suisse Anlagestiftung kauft vier Liegenschaften in Deutschland

Foto: Prime Objects GmbH
Eine Anlagegruppe der Credit Suisse Anlagestiftung hat zwischen Juni und Oktober 2016 vier kommerziell genutzte Immobilien im Gesamtwert von EUR 63,9 Mio. erworben. Sämtliche Liegenschaften befinden sich entsprechend deren Nutzung an Toplagen in den Städten Singen, Pforzheim, Stuttgart und Ludwigsburg.

«Als größte Volkswirtschaft Europas ist Deutschland für unsere Anleger ein besonders attraktiver Markt. Es ist unser Ziel, über die kommenden Monate unser regional stark diversifiziertes Portfolio von kommerziellen Renditeliegenschaften in Deutschland weiter auszubauen», kommentiert Marc-Oliver Tschabold, Produktmanager, Credit Suisse Real Estate Investment Management, Zürich.
Die Einzelhandelsliegenschaft an der August-Ruf-Straße 5 in Singen befindet sich an bester Einkaufslage in der Innenstadt. 1966 erbaut und 2013/14 revitalisiert, präsentiert sie sich heute mit einer modernen Fassade. Sie ist langfristig an drei namhafte Einzelhandelsgesellschaften mit erstklassiger Bonität vermietet. Singen ist die zweitgrößte Stadt des Landkreises Konstanz und ein bedeutender Einkaufsstandort im Bodenseeraum.

Mit der Liegenschaft Westliche Karl-Friedrich-Straße 49 in Pforzheim kann die Anlagegruppe ihr Immobilienportfolio mit erstklassigen Verkaufsflächen ergänzen und die angestrebte geografische Diversifizierung weiter vorantreiben. Das 1957 erbaute Gebäude wurde 2014 zuletzt teilsaniert und ist derzeit an zwei große leistungsstarke Einzelhandelsmieter sowie einen Steuerberater als Büromieter vermietet. Baden-Württemberg gehört mit einem Anteil von 15% am gesamtdeutschen Bruttoinlandprodukt (BIP) zu den wirtschaftlich stärksten Bundesländern in Deutschland.

Die Liegenschaft von Stuttgart befindet sich an der Hirschstraße 20-22 an gut frequentierter Lage im Stadtzentrum und ist nahezu vollvermietet. Der Ertrag ist zirka zu gleichen Teilen der Einzelhandels- und Büronutzung zuzuordnen. Seit der Erbauung 1955 wurde die Immobilie immer wieder teilsaniert. Stuttgart zählt als Hauptstadt des Bundeslandes Baden-Württemberg zu den Top-7-Standorten für Immobilieninvestitionen in Deutschland.

Schließlich wird das Portfolio der Anlagegruppe mit einer Logistikliegenschaft in Ludwigsburg in der etablierten Logistikregion Stuttgart ergänzt. Das Objekt bestehend aus zwei separaten Hallen befindet sich im Gewerbegebiet Tammerfeld, das in Hinblick auf eine logistische Nutzung hervorragende Rahmenbedingungen bietet. Es besteht ein langfristiger Mietvertrag mit einem bonitätsstarken Mieter.
Mit den neu erworbenen Liegenschaften wird das Immobilienportfolio der Anlagegruppe geografisch und hinsichtlich Nutzungsarten weiter diversifiziert.




Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!