News RSS-Feed

19.12.2014 MIPIM 2015 als Vorreiter der digitalen Revolution

Die MIPIM 2015 wird den Blick der Experten auf eine der wichtigsten Entwicklungen für den Immobiliensektor lenken: die digitale Revolution. Sie findet vom 10. bis 13. März 2015 in Cannes statt und zählt zu den größten internationalen Immobilienmessen. Organisator ist die Reed MIDEM, eine Tochtergesellschaft der Reed Exhibitions.

In Verbindung mit einem grundlegenden gesellschaftlichen Wandel, der eine stärkere Bürgerbeteiligung ermöglicht, beeinflusst die digitale Innovation alle Wirtschaftsbereiche.

In diesem Zusammenhang spricht MIPIM-Direktor Filippo Rean über die Herausforderungen an die 26. MIPIM: „Die Digitalisierung hat einen immensen Einfluss auf viele unterschiedliche Bereiche, vom Gesundheitswesen bis zur Kommunikation und vom Finanzwesen bis zur Unterhaltungsindustrie. Die Immobilienbranche steht noch am Anfang dieser Entwicklung. Sie muss nun prüfen, wie sie sich den großen Veränderungen in unserer Gesellschaft anpassen kann. Die MIPIM stellt sich dieser Frage mit einem Aufgebot an Experten, die den Immobilienfachleuten die neuen Möglichkeiten veranschaulichen.“

Das MIPIM Konferenzprogramm wird einige der wichtigsten Entwicklungen im digitalen Bereich in Bezug auf die Immobilienbranche aufgreifen.

Allen voran das Thema Speicherung und Analyse großer Datenmengen (Big und Open Data), die den Firmen dank immer höher entwickelter digitaler Tools zur Verfügung stehen. Was können Immobilienprofis über ihre Kunden erfahren, das zur Steigerung der Umsätze beiträgt? Dieses Thema wird von Experten auf dem Panel „Big and Open data: the impact on the property market“ diskutiert. Donnerstag, 12. März, 16 Uhr.

Könnte diese Menge an verfügbaren Informationen die Beziehung zwischen Kreditgeber und –nehmer verändern? Diese Frage stellt Gemma Haley, Associate Director der Loan Market Association mit Sitz in Großbritannien, deren Mitglieder Banken, Finanzinvestoren aber auch internationale Rechtsanwaltskanzleien aus Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) sind, im Rahmen der Veranstaltung „Does the digital revolution mark the end of relationship lending?“. Donnerstag, 12. März, 14.30 Uhr

Eine Optimierung des Massendatenmanagements gibt Immobilienprofis innovative und leistungsfähige Werkzeuge an die Hand. Dieser Herausforderung stellen sich 8 Start-Up-Unternehmen, die ihre Lösungen einer Fachjury in einer Pitching-Session, basierend auf den Fernsehsendungen „Shark Tank“ (USA) und „Dragon’s Den“ (UK), präsentieren. Zu diesen Start-Ups zählen Juwai.com (China) und Hightower (USA), zwei Anbieter von Online-Portalen für Lösungen im Immobilien-Management. Auf der von Lennar International mitorganisierten Veranstaltung werden unter anderem Simon Henry, Mitbegründer und Co CEO bei Juwai.com (China) und Brandon Weber, Gründer und CEO von Hightower (USA), das Wort haben. Mittwoch, 11. März 2015, 15 bis 16.30 Uhr

Die partizipative Ökonomie, die stark auf digitale Innovation setzt, wird ebenfalls ein großes Thema der MIPIM 2015 sein. Diese Bewegung stellt einige Grundlagen der Immobilienbranche in Frage und wurde durch die Finanzkrise noch beschleunigt. Ein Trend wie „Crowdfounding“ bewegt sich von der individuellen Initiative weg und gewinnt mehr und mehr an Bedeutung bei der Finanzierung von Immobilienprojekten. Handelt es sich dabei um einen vorübergehenden oder um einen dauerhaften Trend? Dieses Thema diskutieren Scott Picken, Gründer und Senior Managing Partner bei Wealth Migrate (Südafrika) und Souleymane-Jean Galadima, Associate Director bei WiSEED Immobilier (Frankreich) auf der Veranstaltung: „Crowdfounding: industry game changer?“ Dienstag, 10. März, 14.30 Uhr

Da sich Automobil-, Transport- und Tourismusbranche mit der partizipativen Ökonomie und dem Ende des Besitztums auseinandersetzen, stellt die MIPIM die Frage, inwiefern solche Entwicklungen die Immobilienbranche beeinflussen. Welches wirtschaftliche Modell kann aus dieser Bewegung für den Immobiliensektor hervorgehen? Der Workshop mit dem Titel: „The end of ownership?“, ko-organisiert von der Allianz, wird dieses Thema behandeln. Dienstag, 10. März, 17 Uhr



Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!