News RSS-Feed

19.05.2015 Countdown für den DGNB Preis Nachhaltiges Bauen

Wer architektonisch wertvoll baut und baukulturelle Aspekte mit in den Fokus rückt, für den gibt es im deutschsprachigen Raum einige Auszeichnungen. Wer sein Gebäude zusätzlich in den Kontext von Nachhaltigkeit und Innovation setzt, auf den wartet der DGNB Preis „Nachhaltiges Bauen“. Noch bis zum 19. Juni 2015 können Bauherren, Architekten und Gebäudenutzer mit ihren Vorzeigeprojekten teilnehmen. Hinter dem zum dritten Mal ausgelobten Wettbewerb stehen mit der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. und der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. zwei echte Nachhaltigkeitspioniere in Deutschland.

„Der Dreiklang ‚Nachhaltigkeit, Innovation, Ästhetik‘ mag auf den ersten Blick wie ein Widerspruch wirken. Doch gerade solche Gebäude, die all diese Attribute auf sich vereinen, haben das Zeug dazu, Maßstäbe zu setzen“, erklärt Martin Haas, Vizepräsident der DGNB und Teil des Bewertungsgremiums beim DGNB Preis „Nachhaltiges Bauen“. Von der aktuellen Ausschreibungsrunde erhofft sich der Stuttgarter Architekt einen weiteren Qualitätsschub bei den Wettbewerbseinreichungen. „Unsere Gewinner aus den ersten beiden Jahren haben vorgemacht, was wir suchen: Innovative Konzepte, die den Leitlinien der Nachhaltigkeit folgen und gleichzeitig gestalterisch aus der Masse hervorragen“, so Haas. „Solche wegweisenden Lösungsansätze versprechen wir uns auch für 2015.“

Im vergangenen Jahr wurde mit dem HOF8 in Schäftersheim ein über 200 Jahre altes Gehöft ausgezeichnet, das als Plusenergiehaus aufgewertet wurde und heute eine Hebammenpraxis, ein Planungsbüro und Seniorenwohnungen beherbergt. Sieger 2013 war das im Passivhausstandard gebaute Kunstmuseum in Ravensburg, das durch eine gezielte Materialauswahl auf vorbildliche Weise in den mittelalterlich geprägten Stadtkern integriert wurde.

Die Einreichung für den DGNB Preis erfolgt online über die Website www.preis-nachhaltiges-bauen.de und ist kostenfrei. Einzige Teilnahmevoraussetzungen: Das Gebäude muss zum Zeitpunkt der Bewerbung fertiggestellt sein, eine personenbezogene Nutzung aufweisen und seinen Standort in Deutschland haben. Die feierliche Preisverleihung findet im Rahmen des 8. Deutschen Nachhaltigkeitstages am 27. November 2015 in Düsseldorf statt.


Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!