News RSS-Feed

25.06.2015 Zukunftsorientierte Mobilitätskonzepte für Immobiliennutzer

Der GREEN LUNCH Frankfurt hat sich nach der gelungenen Premiere zu Beginn des Jahres als Jour Fixe für Zukunftsthemen der Immobilienwirtschaft und anverwandter Branchen erfolgreich etabliert. Das zweite GREEN LUNCH, das am vergangenen Donnerstag im Alpha Rotex der DB Schenker stattfand, beschäftigte sich passend zum Veranstaltungsort mit den Fragen, wie die stetig wachsende Mobilität unsere Städte und Ballungsräume beeinflussen wird, welche Mobilitätskonzepte zukunftsfähig sind und zudem ökologisch sinnvoll umgesetzt werden können.

Mobilität heute und morgen

Dazu stellten Denise Schuster, Geschäftsführerin von UnserParkplatz und Prof. Andreas Knie, Geschäftsführer der InnoZ GmbH in ihrem Impuls spannende Forschungsergebnisse und beeindruckende Zahlen der Verkehrsrealität vor. In ihrem kurzweiligen und pointierten Vortrag haben die beiden Experten aufgezeigt, wie sich die kausale Verknüpfung von Mobilität und Wirtschaftswachstum täglich auf unseren Straßen - und Parkplätzen – darstellt und welche Systeme derzeit zukunftsfähig erscheinen.

Als vielversprechendes Zukunftsmodell stellt sich aus heutiger Sicht eine möglichst breite Nutzung der vorhandenen Verkehrsmittel dar. Statt der vormals prestigeträchtigen Firmenflotte gibt es beispielsweise ein Budget, das zur Nutzung verschiedenster Varianten einlädt und sich Sharing sich nicht nur auf Autos beschränkt.

GREEN LUNCH Frankfurt vernetzt Querdenker

Angeregt durch diese Impulse haben die rund 40 Teilnehmer beim anschließenden Mittagessen im lichtdurchfluteten Wintergarten begeistert miteinander diskutiert und die Gelegenheit zum Netzwerken und gemeinsamen Austausch ausgiebig genutzt. Auch Eike Hellmann, Corporate Responsibility Manager International, Berner Group, zeigte sich äußerst zufrieden: „Eine sehr gelungene Veranstaltung mit hochspannenden Denkanstößen. Ein frischer Blick auf den gewaltigen Umbruch, den wir momentan erleben. Beim nächsten Mal bin ich gerne wieder dabei.“

Ebenfalls angetan von dem Eventformat ist Referentin Denise Schuster. „Die Veranstaltung war für mich eine gute Gelegenheit mit Vertretern der Logistik- und Mobilitätsbranche in Kontakt zu kommen und dies in einer wunderschönen und ungezwungenen Atmosphäre im Alpha Rotex Gebäude.“

Die positive Resonanz hat erneut gezeigt, dass die Gastgeber von GREEN LUNCH Frankfurt, Dr. Roman Wagner und sein Partner Jens Schneider, mit ihrem Format aktuelle Bedürfnisse thematisieren und die Plattform bieten, auf der frische Ideen jenseits eingefahrener Denkmuster entstehen und das Motto „Think different!“ erfolgreich gelebt wird.

Zum Abschluss des Events haben die Teilnehmer die Möglichkeit genutzt, das House of Logistics & Mobility (HOLM) zu besichtigen und sich vor Ort ein Bild davon zu verschaffen, wie dieses interdisziplinär und branchenübergreifende Forschungs- und Bildungszentrum für Logistik und Mobilität Kooperationen von Hochschulen, Unternehmen und öffentlichen Institutionen ermöglicht.

Die nächsten Termine für 2015 stehen bereits fest: 24. September und 26. November 2015.


Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!