News RSS-Feed

04.12.2015 ULI verleiht die Leadership Awards: And the Ginko goes to ...

Zum elften Mal zeichnete das Urban Land Institute Germany (ULI Germany) Persönlichkeiten der Immobilienwirtschaft und Stadtentwicklung mit dem „Goldenen Ginkoblatt" aus. Zu diesem Anlass trafen sich am gestrigen Abend namhafte Vertreter der Immobilienbranche in der bayerischen Landeshauptstadt um Persönlichkeiten zu ehren, die in Ihrem Berufsalltag große Verantwortung für die Stadtgesellschaft und die Lebensqualität in den Städten übernommen haben und sich durch besonders vorausschauendes Handeln und Denken qualifiziert haben.

Die Gewinner des Leadership Award 2015:

Lebenswerk: Claus Wisser, Gründer und Aufsichtsratsvorsitzender, WISAG Facility Holding

Immobilienwirtschaft: Rolf Buch, CEO, Vonovia SE

Building Healthy Places: Maximilian Freiherr von der Leyen, Geschäftsführer, Allgemeine SÜDBODEN

Öffentliche Hand: Ullrich Sierau, Oberbürgermeister der Stadt Dortmund

Young Leader: Annette Kröger, CEO, Allianz Real Estate Germany GmbH


Die Begründungen und die Laudatoren:

Claus Wisser: Auszeichnung für ein bemerkenswertes Lebenswerk
Für sein Lebenswerk und Engagement im gesellschaftlichen Bereich wurde Claus Wisser, Gründer und Aufsichtsratsvorsitzender der WISAG Facility Holding, geehrt. „Freude an Zusammenarbeit sei Voraussetzung für Erfolg", so Claus Wisser in der Vergangenheit. Laudator Jürgen Fenk würdigt diese Ansichten und die außergewöhnlichen Leistungen Claus Wissers wie folgt: „Claus Wisser ist eine Ausnahmepersönlichkeit, eine Bereicherung für die Gesellschaft und die Branche - Zum Erfolg verdammt – mit Herz und Verstand!"

Rolf Buch: eine Führungspersönlichkeit steht für Erfolg und Wachstum mit Verantwortung
In der Kategorie Immobilienwirtschaft erhielt Rolf Buch, Vorstandsvorsitzender Vonovia SE, die begehrte Auszeichnung. Als erster deutscher Immobilienmanager führte Rolf Buch die neue Vonovia SE in den deutschen Aktienindex. Rolf Buch gilt als „Macher" und versucht den Spagat zwischen Verantwortung und Rendite eines an der Börse notierten Unternehmens zu meistern. „Herr Buch steht in außergewöhnlicher Weise für Kundenorientierung, Prozessoptimierungen, Konsequenz und Leadership im besten Sinne und positionierte ein ehemals Private Equity strukturiertes Wohnungsunternehmen mit hoher Verantwortung für die Mieter in den jeweiligen Quartieren und in einem nachhaltigen Shareholder Value Ansatz.", würdigt Laudator Thomas Flohr die Leistungen des Preisträgers.

Maximilian Freiherr von der Leyen: junger Unternehmergeist mit gesellschaftlicher Verantwortung
Erstmalig wurde die Auszeichnung für die Kategorie Building Healthy Places vergeben. Seit Jahren ist das ULI aktiv engagiert, Immobilienentwicklungen und das menschliche Wohlbefinden und Gesundheit stärker zu verlinken. Die Initiative Building Healthy Places des ULI zeigt auf, wie eng die Gestaltung unserer Lebens- und Arbeitsräume in Verbindung mit unserer Gesundheit steht. Ein attraktiver, abwechslungsreicher Stadtraum ist Grundvoraussetzung für ein aktives öffentliches Stadtleben und gerade im Zuge der Nachverdichtung unerlässlich, um für Bewegung und Ausgleich zu sorgen. Maximilian Freiherr von der Leyen erhielt die Auszeichnung aus den Händen der Laudatorin Julia Erdmann für die beispielhafte Umsetzung der „Neuen Balan – Campus der Ideen". Maximilian von der Leyen habe es verstanden, konsequent und erfolgreich ein abweisendes Industrieareal zu einem offenen Campus mit Qualität und Atmosphäre, umzuwandeln, so Julia Erdmann zur Wahl von der Leyens. „Maximilian von der Leyen hat mit der „Neuen Balan" nicht nur einen erfolgreichen „Campus der Ideen" entwickelt. Seine dahinter stehenden Ideen weisen darüber hinaus vorbildhaft in eine neue Richtung: hin zur Entwicklung von Lebensqualität, hin zur Entwicklung von Orten, an denen sich Menschen nicht nur befinden, sondern Wohlbefinden, hin zur Entwicklung von Healthy Places."

Ullrich Sierau: Vorbildhafte Stadtentwicklung und erfolgreicher Strukturwandel durch die öffentliche Hand
Die Kategorie Öffentliche Hand würdigt in diesem Jahr Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau. Die Stadt Dortmund bewältigt den Strukturwandel, dem es seit der Abkehr von der Kohle unterworfen ist, unter der Leitung seines Oberbürgermeisters erfolgreich. Beispielhaft hierfür steht unter anderem die Verwirklichung eines der größten Stadtentwicklungsprojekte Deutschlands der vergangenen Jahre – der Phoenix See. Während seiner bisherigen Amtsperiode hat es Ullrich Sierau nicht nur geschafft die Entwicklung der wirtschaftlichen Dynamik und steigende Attraktivität voranzutreiben, sondern ebenso die Tradition der Stadt Dortmund in die Moderne zu führen. Bernhard H. Hansen, Laudator und Vorsitzender des ULI Advisory Boards, über den Preisträger: „Ullrich Sierau ist ein Mann, der weiß was er will. Auch in schwierigen Zeiten hält er an seinen Zielen festhält. So hat er es geschafft seiner Stadt Dortmund eine neue Identität und ein neues Selbstvertrauen zu geben."

Annette Kröger: beeindruckende Leadership Qualitäten und bemerkenswertes unternehmerisches Handeln
Für außergewöhnliche Leistungen in der Kategorie Young Leader steht die Auszeichnung von Annette Kröger, CEO der Allianz Real Estate Germany GmbH. Mit ihrer ausgeprägten fachlichen und persönlichen Qualifikation führt sie seit 2014 die Allianz Real Estate Germany GmbH als CEO in die Zukunft und kann bereits in jungen Jahren die begonnene Wachstumsstrategie eindrucksvoll fortsetzen. Dr. Markus Wiedenmann, Laudator und Mitglied des ULI Executive Committee, zeigt sich beeindruckt von den Leistungen der Preisträgerin: „Annette Kröger hat eine der bemerkenswertesten Karrieren in Deutschland bereits hinter sich. Für die Jury des ULI Leadership Award steht Annette Kröger für die neue Generation von jungen Führungskräften in unserer Branche".




Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!