News RSS-Feed

16.06.2016 Berliner JLL Cup: Großartiges Engagement für die Krebshilfe

Rund 16.800 Euro sind beim JLL Cup für junge Erwachsene mit Krebs durch die Startgelder, Tombola-Einnahmen und weitere Spenden zusammengekommen. 40 Mannschaften rund um den Immobilien-Bereich kickten dafür um den Pokal, der mittlerweile zum 6. Mal in Berlin vergeben wurde. Der Erlös des kommt in diesem Jahr der 2014 gegründeten Deutschen Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs zugute, die sich für die Förderung von Wissenschaft und Forschung sowie die Verbesserung der medizinischen Versorgung und Nachsorge junger Krebspatienten im Alter von 18 bis 39 Jahren einsetzt.

Rüdiger Thräne, Niederlassungsleiter JLL Berlin, ist von der Resonanz begeistert: „Das Ergebnis ist großartig. Sowohl mit Blick auf die Teilnehmer als auch die Spendensumme ist das ein neuer Rekord. Jeder Einzelne, ob Spieler, Zuschauer, Helfer oder Kooperationspartner, hat meinen größten Respekt. Es war erneut ein wirklich faires Turnier und die über 500 Personen haben für eine tolle Atmosphäre gesorgt.“

Den Turniersieg konnte sich das Team der EB Group sichern. Den zweiten Platz belegte Engel & Völkers Commercial, der dritte Podestplatz ging an die „DW Kickers“ von der Deutsche Wohnen AG. Die Mannschaft des Ausrichters JLL, hatte sich zwar den Gruppensieg der Vorrunde gesichert war aber im Viertelfinale ausgeschieden.

JLL bedankt sich bei allen Teilnehmern und Zuschauern für das großartige Engagement. Ein großes Dankeschön gebührt aber auch den Sponsoren und Unterstützern: Allianz Real Estate Germany, der Berliner Fußballverband, BMW Nefzger, Immobilienscout24, Langnese, screen Printfactory und Schiller Deli. Zudem wurde die diesjährige Tombola zusätzlich von den Unternehmen Holmes Place, Subside Sports und Schiller Burger unterstützt.



Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!