News RSS-Feed

01.07.2016 Zentralmassiv Bochum erhält ULI Germany Award for Excellence

Das „Zentralmassiv“ in Bochum hat als herausragendes Immobilienprojekt den mit 10.000,- Euro dotierten ULI Germany Award for Excellence gewonnen. Die Revitalisierung des ehemaligen Hochbunkers am Springerplatz in Bochum wirkte als Katalysator für die Aufwertung und Belebung des öffentlichen Raumes. „Hier wurde mit Herzblut agiert, und zwar sowohl seitens der Stadt, des Besitzers und des Architekten in einer vorbildlichen Zusammenarbeit. Durch die Sanierung des Bunkers mit integrierter kreativer Hochschule und des Platzes unter Einbeziehung der Menschen wurde in Bochum ein Ort der Begegnung und des Wohlbefindens geschaffen, der vorher für das harte Gegenteil stand.“, sagt Stephanie Baden, Mitglied der Jury und Leiterin Marketing & Kommunikation Immobilien der Helaba Landesbank Hessen-Thüringen.

Dieses Leuchtturmprojekt bringt neues Selbstbewusstsein in das gesamte umliegende Quartier und motiviert die umliegenden Bestandshalter zur Aufwertung ihrer Gebäude. Claudia C. Gotz, Executive Director des ULI Germany zum Award: „Starke Städte brauchen zukunftsorientierte Immobilienentwicklungen, die nicht nur Flächen an den Markt bringen, sondern darüber hinaus den Standort fördern. Der ULI Germany Award for Excellence identifiziert Immobilienprojekte, die in diesem Sinne neben der baulichen Umsetzung auch einen deutlich erkennbaren Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung einer Kommune oder eines Quartiers leisten. Daher werden neben Architektur und Design auch Kriterien wie gesellschaftliche Akzeptanz und Bedarf, Innovation, Zusammenspiel Public-Private, Ökologie als auch finanzielle Machbarkeit in den Fokus gerückt.“ Mit dem SAE Institut, dem wöchentlichen Markt, einem Trendcafe und Wohnnutzung ist das Ensemble Zentralmassiv-Springerplatz ein urbanes Projekt, das beweist, wie aus einem stigmatisierten Quartier durch Leidenschaft und Überzeugung sowie eine intensive Public-Private-Kooperation eine pulsierende Mitte entstehen kann.

Stimmen zum Siegerprojekt:

• Dr. Ralf Schneider, Group Head of Development, CA Immo:
„Wenn Menschen bewusst einen Ort aufsuchen, den sie vorher gemieden haben, ist das größte Ziel für eine Projektentwicklung erreicht: Genau das ist in Bochum beim Zentralmassiv am Springerplatz gelungen.“

• Frank Nickel, Preisstifter und Vorstandsvorsitzender der CA Immo:
„Ein erfolgreiches Stadtquartiersprojekt muss über das einzelne Gebäude hinaus Mehrwert für alle Beteiligten bieten – und das nicht nur heute, sondern auch morgen. Der Award for Excellence prämiert besondere Projekte, die unsere Städte beleben und nachhaltigen Wert für die nächsten Generationen schaffen. Beim Zentralmassiv in Bochum ist es in besonders guter Weise gelungen, Urbanität an einen Ort zurückzubringen, der von der allgemeinen Bevölkerung eher gemieden wurde. Beindruckend sind hier nicht nur die lebendige, nachhaltige Nutzungsmischung und die funktionierenden Angebote für Jung und Alt, sondern auch die Kooperation zwischen Kommune und privaten Investoren sowie die Eigeninitiative der Anwohner.“

• Dr. Reinhard Kutscher, Preisstifter und Vorsitzender der Geschäftsführung, Union Investment:
„Aus den Top Drei der Einreichungen für den ULI Germany Award for Excellence hat die Jury ausgerechnet das Kleinste zum Sieger gekürt. Aus gutem Grund: mit relativ kleinen Summen wurde große Wirkung erzielt, nicht nur in Bezug auf den Umbau des Bunkers. Beispielhaft ist die positive Ausstrahlung des Projekts auf das gesamte Quartier, die durch eine intensive Zusammenarbeit zwischen den Initiatoren, der Stadt und der Nachbarschaft geschaffen wurde. Hier wurde mit innovativen Ansätzen Lebensqualität für Viele geschaffen.“

• Prof. Jürgen Bruns-Berentelg Vorsitzender der Jury und Chief Executive, HafenCity Hamburg GmbH:
„Beeindruckend ist die Diversität der guten Stadtentwicklungsprojekte in Deutschland, die aus jeweils völlig unterschiedlichen Ausgangslagen mit viel Unternehmergeist, regelhaft sowohl von privater als auch öffentlicher Seite Innovationspfade generiert haben, die zu exzellenter Stadtentwicklung geführt haben. Jedes der nominierten Vorhaben ist des Preises würdig.“






Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!