News RSS-Feed

16.01.2017 Hendricks eröffnet die BAU in München – 1 Million neue Wohnungen

Bundesbauministerin Barbara Hendricks hat heute die Baufachmesse BAU 2017 in München eröffnet. In ihrer Eröffnungsrede bezeichnete sie die Baubranche als „Schlüsselbranche“ für zentrale gesellschaftliche Aufgaben. Mit Blick auf das Ziel des klimaneutralen Gebäudebestands bis 2050 betonte die Ministerin: „Ich bin von der Stärke der deutschen Bauwirtschaft überzeugt – gerade auch als Klimaschutzbranche. Deutschland baut den Klimaschutz!“ Auf der Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme präsentieren vom 16.-21. Januar 2017 über 2000 Aussteller - davon rund ein Drittel aus dem Ausland - Innovationen für den Bau- und Planungsbereich.

Hendricks: „Die Wohnungsbauoffensive wirkt. Es brummt auf Deutschlands Baustellen. Die Zahl der fertig gestellten Wohnungen hat sich in den letzten zehn Jahren mehr als verdoppelt. In dieser Legislaturperiode wurden eine Million neue Wohnungen gebaut. Zuversichtlich stimmt auch, dass die Zahl der Baugenehmigungen im letzten Jahr auf gut 380.000 angestiegen ist. So viele Genehmigungen gab es seit dem Jahr 2000 nicht mehr. Nach Jahren der Stagnation haben wir eine Trendwende geschafft.“

Derzeit sind 2,5 Millionen Menschen in der Bauwirtschaft beschäftigt, und es werden weitere Fachkräfte benötigt. Gemeinsame Ziele von Baupolitik und Wohnungsbauwirtschaft bleiben: Gute Arbeitsplätze auf dem Bau und im Handwerk, bezahlbarer Wohnraum, Klimaschutz und Energiewende im Gebäudesektor, demografischer Wandel, lebenswerte Städte, gleiche und gute Lebensbedingungen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und eine leistungsfähige Infrastruktur. Hendricks: „Auf der Bau 2017 ist die positive Aufbruchsstimmung deutlich spürbar.“

Die Leitthemen der diesjährigen BAU zeigen, dass baupolitische Impulse in der Praxis angekommen sind. Mit den Schwerpunktthemen „Bauen und Wohnen 2020“, „Digital Planen, Bauen und Betreiben“ sowie „Vernetzte Gebäude und intelligente Fassade“ richtet sich die diesjährige Messe in München an alle Akteure aus der Baubranche. Auch das Bundesbauministerium ist mit einem eigenen Messestand vertreten, auf dem die Forschungsinitiative Zukunft Bau zeigt, dass die digitale Revolution auch beim Bauen und Planen Einzug erhalten hat.






Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!