News RSS-Feed

30.10.2017 Greenberg Traurig ist Kanzlei des Jahres für Immobilien

Gestern Abend hat das führende deutsche Anwaltsverzeichnis JUVE die diesjährigen Awards verliehen: Greenberg Traurig wurde als Kanzlei des Jahres 2017 in den Kategorien Immobilienwirtschaftsrecht sowie Immobilien- und Baurecht ausgezeichnet.

Die Jury begründete ihre Entscheidung mit dem bemerkenswerten Gespür der Sozietät für Marktentwicklungen. So eroberte Greenberg Traurig mit ihrer fachübergreifenden Beratung unter anderem den florierenden Markt für Projektentwicklungen und setzt sich mit der Entwicklung einer Softwarelösung für Due-Diligence-Prozesse an die Spitze der Legal-Tech-Bewegung. Der Wettbewerb lobte Greenberg Traurigs besondere Innovationskraft und Kreativität.

„Das zurückliegende Jahr war durch eine besonders hohe Anzahl komplexer Großtransaktionen mit Projektentwicklungskomponenten sowie grenzüberschreitendem Charakter geprägt. Die Auszeichnung als Kanzlei des Jahres 2017 belohnt die großartige Gemeinschaftsleistung unserer fachübergreifenden Branchengruppe. Es ist zugleich Ausweis des besonderen Vertrauens unserer Mandanten und der Anerkennung durch den Wettbewerb“, so Dr. Christian Schede, Managing Partner und Leiter der Branchengruppe Immobilien von Greenberg Traurig.

Grundlage der Entscheidung waren die umfangreichen Recherchen der Redaktion des Branchenverlags JUVE. Jährlich werden Kanzleien sowie Rechtsabteilungen von Unternehmen in insgesamt 18 Kategorien für besonders dynamische und positive Entwicklungen ausgezeichnet. Binnen weniger Jahre wurde Greenberg Traurigs Branchengruppe Immobilien zwei Mal als Kanzlei des Jahres für Immobilien ausgezeichnet.







Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!