News RSS-Feed

14.06.2018 Startschuss zu Deutschlands größtem Immobilienfachkongress

Heute öffnet der Deutsche Immobilientag, der größte Immobilienfachkongress in Deutschland, seine Pforten. Um 13:30 Uhr wird Gastgeber Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverbandes IVD, die Eröffnungsansprache für die zweitägige Veranstaltung halten. Mit 2.300 registrierten Teilnehmern feiert der Kongress zudem einen neuen Besucherrekord. Branchenvertreter aus allen Bereichen der Immobilienwirtschaft haben sich angemeldet, um sich über die neuesten Trends der Immobilienwirtschaft zu informieren.

„Ziel des Deutschen Immobilientags ist der Wissenstransfer. Alle unsere Besucher sollen auf den neuesten Stand in allen für sie wichtigen Bereichen gesetzt werden. Darüber hinaus wollen wir natürlich auch ausreichende Gelegenheiten für den persönlichen Austausch schaffen. Wir möchten jedem Gast einen für sie oder ihn relevanten Mehrwert bieten: egal ob es um Fachwissen, Networking oder um neue Ideen und Impulse für das eigene Business geht. Angesichts des vielseitigen Programms und der Referenten, die alle ausgewiesene Experten ihres Fachs sind, bin ich sehr zuversichtlich, dass wir das erreichen werden“, sagt Schick.

Ein Schwerpunkt des DIT wird die Digitalisierung in der Immobilienbranche sein. Auf fünf Panels und in vier Vorträgen werden die neuesten Entwicklungen in digitaler Kommunikation, Vertrieb, Maklerwesen, Proptech und Verwaltung vorgestellt, diskutiert und anhand von Best-Practice-Beispielen illustriert.
Dazu Schick: „PropTechs und digitale Anbieter stellen eine Ergänzung unserer Arbeit dar, keine Konkurrenz. Deswegen heißt ein Panel auch ‚Kooperation statt Disruption’. Proptechs haben in unserer Branche einen festen Platz und sind deswegen auch allein mit 21 Firmen in einem eigenen Proptech Oval vertreten.“

Das Programm aus Vorträgen und Panels wird umrahmt von der begleitenden Fachausstellung. Dort stellen sich mehr als 100 Unternehmen und Institute unter anderem aus den Bereichen Proptech, Bauträger, Finanzierung, IT-Welten, Markt und Smart Building vor. Interessenten können sich zudem unmittelbar vor Ort zu den präsentierten Produkten und Dienstleistungsangeboten beraten lassen.
„Voller Motivation starten wir in die kommenden zwei Tage, die sicher für alle Teilnehmer eine intensive wie auch informative Zeit sein werden. Ich wünsche allen Gästen, Referenten, Ausstellern und Medienvertretern zwei ereignis- und erfolgreiche Tage hier in Hamburg“, sagt Schick.







Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!