News RSS-Feed

01.07.2018 Start-up ActAqua gewinnt bei Ideenwettbewerb „Smart WoWi Award”

Das Team von ActAqua. Fotocredit: LEG
Ein Legionellen-Detektor, der Trinkwasser digital überwacht und bei Unregelmäßigkeiten sofort Alarm schlägt: Mit dieser Idee hat die APG ActAqua Projekt Gesellschaft mit Sitz in Mannheim auf der Breitbandmesse ANGA COM den “Smart WoWi Award” gewonnen. Die Auszeichnung, die von der Wohnungsgesellschaft LEG sowie vom Kabelnetzbetreiber Unitymedia als innovativem Technologiepartner der Wohnungswirtschaft gestiftet wurde, zeichnet smarte Projektideen für die Wohnungswirtschaft (WoWi) der Zukunft aus.

Legionellen-Detektor PAUL, kurz für “Permanent Analytic Use Log”, erzielte Höchstpunkte für den thematischen Fit zur Wohnungswirtschaft, für den zu erzielenden Nutzen sowie für den hohen Innovationsgrad, wie die Jury mitteilte. Diese bestand aus Ramona Klukas, Leitung Stabsbereich Bestandsintegration & Wohnstrategie der LEG, Dr. Michael Henrich, Vice President B2B Products bei Unitymedia, und Hans Martin Czermin, Senior Vice President B2B und Wohnungswirtschaft von Unitymedia.

Der zweite Preis ging an das Münchner Unternehmen Dynamic Components, das Soft- und Hardware zur Nachrüstung von Sensoren von Aufzügen und Fahrtreppen entwickelt. Ihre Technologie ZIFA, Kürzel für „Zustandsbasierte Instandhaltung fördertechnischer Anlagen“, erfasst Daten an Aufzügen oder Rolltreppen, bildet daraus Trendanalysen und sorgt so für vollständige Transparenz zum Zustand der Anlagen, wodurch Wartungsaufwand und -kosten sinken.

Die Erst- und Zweitplatzierten dürfen ihre Pilotprojekte zusammen mit der LEG und Unitymedia in der Wohnungswirtschaftspraxis umsetzen. Zusätzlich erhält PAUL-Erfinder ActAqua ein maßgeschneidertes Führungskräfte-Coaching der LEG sowie eine Kooperationspartnerschaft mit Unitymedia.

„Beide Preisträger treffen die Themen, die uns als kundenorientiertes Unternehmen bewegen, zielgenau“, so Ramona Klukas von der LEG. „Daher freuen wir uns als Innovationsführer der Branche sehr, solche jungen Vordenker nicht nur auszuzeichnen, sondern auch mit ihnen zusammenarbeiten zu dürfen. Das wird sicherlich für beide Seiten sehr spannend.“

„Mit dem Ideenwettbewerb haben wir und die LEG kreativen Köpfen die Chance gegeben, das smarte Wohnen der Zukunft gemeinsam mit uns zu gestalten“, sagt Hans Martin Czermin von Unitymedia. „Beide Finalisten haben gezeigt, dass smarte Lösungen und das Internet der Dinge die Wohnungswirtschaft erobern und langfristig verbessern.“








Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!