News RSS-Feed

17.11.2016 Ardian kauft Münchner Bürokomplex Wappenhalle von der publity

Foto: publity AG
Ardian, die unabhängige Investmentgesellschaft, hat eine Vereinbarung zum Erwerb des in der Münchener Messestadt Riem gelegenen Büro- und Businesscenters „Wappenhalle“ von der publity AG unterzeichnet. Die Akquisition erfolgt über den Ardian Real Estate Europe Fund (AREEF), dem neuen Fonds von Ardian Real Estate. Mit dem Erwerb des prominenten Büro- und Businesscenters und Landmark-Komplexes tätigt Ardian Real Estate das erste Investment. Der Bürokomplex um die historische Wappenhalle verfügt über rund 33.700 qm Bürofläche, 1.200 qm Lagerfläche sowie 544 Parkplätze und liegt direkt gegenüber der neuen Messe München in München-Riem. Über die finanziellen Details der Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Der moderne und qualitativ hochwertige Bürokomplex besteht aus der unter Denkmalschutz stehenden Wappenhalle, die 1939 gebaut und zuletzt 2002 umfassend modernisiert wurde, sowie neun durch Glasbauten miteinander verbundenen Gebäuden, die sich um einen zentralen Hofgarten ziehen. Bis 1992 diente die Wappenhalle als Empfangshalle des damaligen Münchener Hauptflughafens München-Riem. Über die direkte Anbindung an die Autobahn A94 ist das Areal nur 20 Minuten vom Münchener Hauptbahnhof und 25 Minuten vom Münchener Flughafen entfernt. Auch über die öffentlichen Verkehrsmittel ist das Objekt über U-Bahn und Bus gut angeschlossen. Fußläufig in fünf Minuten ist zudem das drittgrößte Einkaufszentrum Münchens, die Riem-Arcaden, erreichbar. Mit insgesamt 24 Mietern besitzt das Objekt eine diversifizierte, langfristige Mieterstruktur. Ardian Real Estate plant, den Wert des Objekts durch aktives Asset Management zu steigern.

Die Akquisition entspricht dem Investmentfokus von Ardian Real Estate, der auf den wichtigsten Städten der drei größten Volkswirtschaften in der Eurozone (Deutschland, Frankreich und Italien) liegt. In diesen Geografien hat Ardian bereits umfangreiche Erfahrung im Bereich Direktbeteiligungen gesammelt. Dabei zielt Ardian auf Gewerbeimmobilien – insbesondere Büroimmobilien sowie in Innenstadtlagen auch gemischt-genutzte Objekte – mit einer bedeutenden Größenordnung von durchschnittlich mehr als 100 Millionen Euro in den Segmenten Core Plus und Value Added.

Bertrand Julien-Laferrière, Head von Ardian Real Estate, sagte: „Als erstes Investment von Ardian Real Estate ist dieser Erwerb sehr bedeutsam für uns. Wir freuen uns, dass wir diese Transaktion nur drei Monate nach Aufnahme unserer Tätigkeit im deutschen Markt unterzeichnen konnten. Der Bürokomplex passt perfekt in unsere Akquisitionsstrategie, die darauf abzielt, potenzialstarke Büroimmobilien in den großen Städten Kerneuropas zu erwerben und ihre Mieteinnahmen durch aktives Asset Management signifikant zu steigern. Mit langjährig erfahrenen lokalen Expertenteams in Frankfurt, Paris und Mailand wird sich Ardian Real Estate zu einem bedeutenden Akteur im europäischen Immobilienmarkt entwickeln. Wir sind zuversichtlich, in den kommenden Monaten weitere Transaktionen in den von uns adressierten großen Städten in Frankreich, Italien und Deutschland bekanntgeben zu können.“

Bernd Haggenmüller, Managing Director Real Estate bei Ardian, ergänzte: „München ist einer der interessantesten Investitionsstandorte für Immobilien in Europa, da durch die zunehmende Ansiedlung von Unternehmen in der Region eine langfristig starke Nachfrage nach Gewerbeimmobilien gegeben ist. Entsprechend ist München auch ein hart umkämpfter Markt. Umso mehr freuen wir uns, dass wir unser erstes Investment auf proprietärer Basis vereinbaren konnten. Die Wappenhalle hat einen hohen Wiedererkennungswert in München und verfügt über einen hohen Objektstandard sowie ein interessantes Mietwachstumspotenzial. Nach Core Plus Objekten dieser Art, aber auch Value Added Immobilien, halten wir in Deutschland in den A-Städten München, Frankfurt, Düsseldorf, Köln, Hamburg, Stuttgart und Berlin auch weiter Ausschau.“

Diese off-market Transaktion wurde von NAI apollo vermittelt. Rechtlich wurde Ardian von Herbert Smith Freehills und die publity AG von CMS Hasche Sigle beraten. Die technische Due Diligence führte REC Experts für Ardian durch.





Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!