News RSS-Feed

17.01.2017 CA Immo kauft Beteiligung an zwei Büroobjekten von Union Investment

Danube House. Foto: CA Immo
CA Immo hat die Verhandlungen mit der Union Investment Real Estate GmbH über den Erwerb der jeweils 49%-Anteile an den Bürogebäuden Danube House in Prag sowie dem Infopark in Budapest aus dem Portfolio des Offenen Immobilien-Publikumsfonds UniImmo: Europa erfolgreich abgeschlossen; das Closing ist bereits erfolgt. Die Transaktion wird unmittelbar einen positiven Beitrag zur nachhaltigen Profitabilität (FFO I) in Höhe von rd. 3 Mio. € leisten.

Frank Nickel, Vorstandsvorsitzender von CA Immo: „Diese weitere Reduktion unserer Minderheitsanteile erhöht die Effizienz unseres Portfoliomanagements, stärkt unsere nachhaltige Profitabilität und ist ein weiterer wesentlicher Schritt in Richtung Expansion des Core-Büroimmobilienportfolios in unseren Kernstädten.“

Mit dieser Akquisition erhöht CA Immo ihren Anteil an diesen Objekten von bisher 51% auf 100%. Zudem wird die strukturelle Komplexität erheblich verringert, da die Immobilien bisher „at equity“ bilanziert wurden. Infolge dieser Transaktion werden Bestandsimmobilien im Wert von rund 80 Mio. € in die Bilanz aufgenommen; die Mieteinnahmen der Gruppe werden infolge der Vollkonsolidierung der Vermögenswerte (auf annualisierter Basis) um ca. 6 Mio. € steigen.

Das 21.400 m² fassende Bürogebäude Danube House in Prag und der 13.700 m² große Infopark in Budapest sind mit 97,5% (zum 30.9.2016) nahezu voll vermietet; die Bruttorendite des Portfolios betrug zum letzten Bilanzstichtag 7,0%. Das Loan-to-Value-Verhältnis des Portfolios beläuft sich auf rund 40%, die Verbindlichkeiten werden im Zuge des Ankaufs zu 100% mit Eigenkapital getilgt.





Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!