News RSS-Feed

19.01.2017 PATRIZIA erwirbt sechs Hotelprojekte in deutschen Großstädten

Foto: B&B Hotel, Berlin
Die PATRIZIA Immobilien AG hat sechs im Bau befindliche Hotelimmobilien in zentralen deutschen Großstadtlagen erworben. Die Hotels mit insgesamt rund 600 Zimmern entstehen aktuell in Berlin, Dortmund, Heidelberg, Krefeld, Stuttgart und Wuppertal und sind langfristig für 20 Jahre an erfahrende Hotelbetreiber vermietet.

„Wir freuen uns, dass wir bereits vor der Fertigstellung der Hotels, diese attraktiven Investmentchancen für unsere Kunden identifizieren konnten. Die Häuser befinden sich schließlich in attraktiven Mikrolagen und verfügen über langfristige Mietverträge mit erfolgreichen und erfahrenen Hotelmietern“, erläutert Douglas Waibel, Associate Director bei PATRIZIA.

Im Detail erwarb PATRIZIA ein Portfolio mit fünf neu entstehenden Hotels in Berlin, Dortmund, Krefeld, Stuttgart und Wuppertal. Die Häuser verfügen über eine Bruttogeschossfläche von rund 18.000 Quadratmeter und sind langfristig für 20 Jahre an die B&B Hotel Gruppe, eine der erfolgreichsten Budget-Hotelketten Europas, vermietet. Verkäuferin des Portfolios ist die LIST Retail Development, ein Unternehmen der LIST Gruppe, die deutschlandweit Immobilien entwickelt, plant, finanziert und baut. Alle Immobilien befinden sich in zentralen Großstadtlagen meist in der Nähe des Hauptbahnhofs oder eines stark frequentierten Nahverkehrsbahnhofs mit sehr guter Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr und verfügen über zum Markt passende Betriebsgrößen zwischen 100 Zimmern etwa in Krefeld bis zu 163 Zimmern in Berlin. Die Fertigstellung erfolgt noch in diesem Jahr.

Zudem kaufte PATRIZIA ein neues Budget-Hotel mit 100 Zimmern in Heidelberg. Das Objekt mit einer Bruttogeschossfläche von 3.000 Quadratmetern liegt auch hier in zentraler Lage in fußläufiger Entfernung zum Hauptbahnhof und verfügt über entsprechend gute Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr. Das Hotel ist für 20 Jahre an die international expandierende Hotelkette Meininger Holding vermietet. Die Fertigstellung ist für 2018 geplant. Verkäufer ist die Hirotani Projektgesellschaft mbH. Bei beiden Ankäufen wurde über den Kaufpreis Stillschweigen vereinbart.

Im Hotelbereich betreut PATRIZIA mittlerweile ein Immobilienvermögen von rund 600 Mio. Euro. „PATRIZIA baut ihr Engagement in dieser Asset-Klasse bereits seit einigen Jahren kontinuierlich aus“, berichtet Waibel. Investitionen in Betreiberimmobilien wie Hotels bieten besondere Renditechancen, verlangen aber auch spezielles Know-how. Als eines der führenden europäischen Immobilien-Investmenthäuser verfügt PATRIZIA über dieses Know-how und bietet institutionellen Anlegern die Möglichkeit, in Spezialimmobilien, die eine besondere Kompetenz erfordern, zu investieren.




Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!